Tag: 27/04/2014

Atmen wird überbewertet

In dieser unserer verrückten Welt wird es anscheinend zukünftig Orte geben, in denen das problemlose Atmen nicht gratis ist. Ernsthaft. Um zu erklären, wie ich auf diese Idee komme, lasst mich kurz etwas ausholen – oder scrollt bis zum Abschnitt „Leben in der Blubberblase“. ;)

Durch die extrem hohen Smogwerte wurde Peking in einer Studie vor einigen Monaten als „für Menschen kaum bewohnbar“ klassifiziert. (Siehe Berichte bei der Süddeutschen und bei DW). Laut WHO (World Health Organisation) sind pro Kubikmeter Luft nur maximal 10 µg Feinstaub noch gesund. Pekings Luft hat dank des Smogs Durchschnittswerte von 89 µg/m³ und Extremwerte von mehreren Hundert µg/m³ sind wohl keine Seltenheit. (Um das noch einmal zu betonen: Da fliegt das zwanzigfache des erlaubten Höchstwertes an ekligen Sachen in der Luft rum und die Menschen müssen trotzdem zur Arbeit …) (mehr …)

Werbeanzeigen