I’m a Journalist in a Bubble

Seit ganz kurzem gibt es allerdings zumindest in Deutschland ein System, das – sobald es denn mehr als 5 Leute nutzen – wirklich gut funktionieren könnte. Dieses System nennt sich „Laterpay“ und ist, wie so vieles in der Medienbranche, im Moment eher noch so ein Startup. Die Idee dahinter ist jedenfalls gut. Der Autor/Verlag/Comiczeichner legt fest, welche seiner Inhalte wieviel kosten sollen und der rumwuselnde, zahlungswillige User kann alle Artikel die (im Rahmen des Laterpay-Systems) als kostenpflichtig markiert sind lesen, bis er oder sie einen bestimmten Betrag erreicht hat. Erst dann zahlt man seine 5 €, die auf die bisher gelesenen Sachen verteilt werden. Insgesamt ist das System komplexer und man braucht länger, bis man alles verstanden hat, aber in der Anwendung ist es (anscheinend/angeblich/hoffentlich!) einfacher. Außerdem kann man sogar einzelne Artikel zurückgeben, wenn man sie doof fand. Halleluja!

Bald gibt es das System auch als WordPress-Plugin, das heißt, wenn ich crazyth1ngs hier so richtig megaprofessionell aufgebaut habe und so und tausende Follower gesammelt habe (*die gerade mal zweistellige Follower-Zahl dezeeeeent abdeck*), ähem, also daaaaaahaaaaaann könnte ich das theoretisch auch mal ausprobieren. Vielleicht will ja irgendwer mal 5 Cent für meine Gedanken spenden. ^^ Im Moment bin ich aber eher gespannt, wie gut das System anläuft und ob sich irgendwann mal irgendwelche größeren Verlage dazu veranlasst fühlen, ähnliches oder vielleicht sogar genau dieses Bezahlsystem einzusetzen. Denn nur wenn solche neuartigen Sachen von vielen Menschen ausprobiert werden, setzen sie sich auch auf Dauer durch. Siehe dieses Intörnet. Und Bloggen. Und Youtube. Und eventuell sogar Twitter. ;)

Neue Projekte für digitalen Journalismus gibt es übrigens auch ein paar, auf die man gespannt sein darf. So das Projekt „Substanz“, bei dem frustrierte Redakteure entschieden haben, einfach mithilfe von Crowdfunding ihr eigenes digitales Wissenschaftsmagazindings zu machen. Mit Black Jack und … naja, also fast. ;) Oder Krautreporter, deren Crowdfunding noch bis heute läuft. Im Moment -11.30h- fehlen für die ambitionierten 15.000 Unterstützer, die je 60 € spenden sollen noch etwa 500 (ui, um 10 h waren es noch 1.100 fehlende Supporter). Was genau das Projekt am Ende tun wird oder wie ersteres Digitalmagazin aussehen wird? Man weiß es nich. Ob diese Projekte am Ende Erfolg haben? Wird sich zeigen. Ich bin jefenfalls sehr gespannt auf was neues! :)

Obwohl ich jetzt wieder mal 17 Themen auf einmal abgehandelt hab (grobe Schätzung), hoffe ich doch, dass ich euch die sich bankrott fühlende Welt der Medien etwas näher bringen konnte und natürlich, dass ihr euch dabei nicht gelangweilt habt! Falls nach diesem ausladenden Monolog noch Fragen offen sein sollten: Immer her damit! :D Habt ihr vielleicht mehr Ahnung vom Thema als ich? Kommentierten! Ihr kennt bessere Bezahlmodelle? Kommentieren! Und falls ich irgendwas vergessen haben sollte oder irgendwas doof war: Sacht an! :)

In der Kürze liegt die Würze – ööhm, bei mir leider irgendwie nie so …

Eure faselnde 0utofjoint ;)

Nachtrag: Hab den Artikel mal nachträglich in mehrere Seiten aufgeteilt, der war ja wirklich überlang. ^^“

7 Kommentare

  1. *auf Flattr drück* :) was das mit den Printmedien betrifft, bin ich ganz deiner Meinung. Finde auch das dieser Artikel 20 cent verdient. Nur leider habe ich keine Ideen für andere Bezahlungsmethoden. Dieses Laterpay hört sich ganz interessant an. Bin auch gespannt ob diese Methode funktioniert & was sie für ein Erfolg rausbringt. Das mit Twitter….naja wenn das Gerücht stimmen sollte, frage ich mich wer von meinen 240 Follower was mit Medien zu tun hat? Ich habe 2 Acc. Der erste habe ich wegen einer Freundin gemacht, den ich allerdings nicht mehr benutze. Der 2. ist aktiv (& folgt dir sogar :D) war dafür gedacht, nur Animefreaks zu folgen. Da ich in Reallife einfach keine Freunde hatte, die das ebenfalls mögen. Was Tips angeht….naja…ich hab einfach drauf los getippt, jeden Schwachsinn gepostet :D hab mir auch mal selbst paar Leute rausgefischt denen ich folgen kann, die meist auch zurück followern. Bloggen tu ich ebenfalls (bin aber frischling, also immer her mit den ideen & tips ;) ) diese Idee dazu kam mir einfach so. Grund war auch meist Anime & Manga.
    Zurück zum eigentlichen: Ich lese dich sehr gerne & deswegen freu ich mich auf deinen nächsten (Roman)Blog :3

    Gefällt 1 Person

    1. Aaaawwwwwwr! Danke für diesen lieben Kommentar, Inori! ^_^
      :D Einen Follower hast du, der was mit Medien macht; mich! Ich followe dir nämlich back und so. :) Aber ja, klar hat nicht jeder bei Twitter was mit Medien zu tun, aber da ich auch noch nen „professionellen“ Account für die Arbeit habe und da einigen Medienleuten folge, kommt es mir dann immer so vor, als würden da NUR Menschen über die Zukunft des Journalismus reden. Den ganzen Tag. Und irgendwann kann mans halt nich mehr lesen. ^^ Aber ja, mit meinem crazyth1ngs-Account will ich auch eher lustigen Anime/Manga-Menschen folgen, die reden dann sicher über was anderes. Der Grund, warum ich hier so viel über Mangas rede, ist lustigerweise ähnlich wie dein Twitter-Grund: Mir fehlen hier die direkten Gesprächspartner, die mit „diesen japanischen Comics“ was anfangen können. :D

      Tipps zum Bloggen? Also ich schreibe erstmal einfach immer drauflos, so wie du das anscheinend bei Twitter machst. ;) Meine Themen sind dann entweder Sachen, die mich gerade persönlich beschäftigen oder Dinge, die mir irgendwo begegnet sind. Oder natürlich Mangas, über die ich unbedingtjetztsofort meine Meinung loswerden möchte. Also einfach anfangen zu schreiben, dann merkst du sicher bald, welche Themen dir mehr liegen und wo es dir Spaß macht drüber zu schreiben. Ich bin jedenfalls auch gespannt auf deinen nächsten Blogartikel und werd den auch bestimmt lesen! (Deinen Text über „Maleficient“ hab ich ehrlich gesagt übersprungen, weil ich den Film unspannend fand, ähem, sorryyy ^^“) Schreib doch auch mal eine Mangaempfehlung oder über dein allerliebstes Lieblingsbuch oder so? Oder vielleicht hast du irgendwelche andern Hobbies, die du bewerben möchtest oder Sachen, die dich mega aufgeregt haben? *wild mit Ideen um sich schmeiß* :)
      So. Nu reichts aber, sonst wird der Kommentar ja auch wieder ein Roman … Danke nochmal fürs imaginäre Flattrn, ich freu mich immer, wenn meine Texte jemandem gefallen! ^^ Nyuuuuuu, liebe Grüße und einen schönen Sonntaaaag! :3

      Gefällt mir

      1. Kein Thema, nicht jeder mag dein ein & selben Film :) Der nächste Blog Eintrag wollte ich sowieso eine Mangaempfehlung texten :) muss nur warten wenn ich die Zeit dafür finde. Muss nun Hausaufgaben machen & lernen :/ wünsche dir auch einen schönen Sonntag :3

        Gefällt mir

Mitreden :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s