one lovely blog award

Und schon wieder 7 Fakten :>

Die liebe Nadja von Golygamie hat mich getaggt und mir aufgetragen, euch mit weiteren sieben Fakten über mich zu nerven. Dann mach ich das doch mal. Da ich allerdings schon mal sieben Fakten über mich herbeispekulieren musste, habe ich mir gedacht, dieses Mal liefere ich euch eher Fakten über crazyth1ngs und nicht über die Tante, die dieses Blogdingsi immer vollkritzelt. :)

1. Wir haben bald Jubiläum, mein Blog und ich! <3

Am 11.4.2014 ging der erste Artikel online und das war der erste Teil meiner vier Artikel, in denen ich euch von meiner Liebe zu Anime berichte. Wobei es bei mir ja eigentlich eher Mangas sind. Aber ich dachte mir damals, dass mehr Menschen etwas mit dem Begriff Anime anfangen können als mit Manga. Jedenfalls wird das nun quasi ein Vorab-Jubiläums-Artikel, weil mir gerade so nach Statistikdurchforschung ist. Lebt damit! :D

2. Bisher habe ich ganze 157 Artikel veröffentlicht

Das sind mit diesem also schon 158 Stück. Kommentare gab es in diesem Jahr bereits 430 – davon stammen aber zirka drölfzillionen von mir selbst, weil ich euch ja immer gerne antworte. ;) Danke trotzdem an all die fleißigen Menschen, die die anderen Kommentare geschrieben und mich damit aufgebaut, auf Fehler hingewiesen und vor allem unglaublich viele neue Blinkwinkel geliefert haben! <3 ^-^ Ach ja uhuuuund: Mittlerweile hat crazyth1ngs sogar die 100 Abonnenten geschafft! Total toll, da freue ich mich natürlich sehr drüber! :) Momentan sind es sogar 104, ich bin gespannt, wie sich das weiter entwickelt. Davon kommt auch nur die Hälfte über meinen Twitter-Account, da ich ja immer noch nicht die eifrigste Twitternutzerin überhaupt bin … ^^“

3. Der erfolgreichste Artikel 2014 …

… war mein im November veröffentlichter Artikel zur Bravotube/Starstube, in dem ich erklärt habe, warum die Bravo doof ist. :D Der Artikel wurde bisher allein 630 Mal aufgerufen, eine Zahl, an die kein anderer meiner Artikel bisher heran kommt. Ich sollte also wieder öfter über Teenagermagazine schreiben, ja doch … Auch 2015 verirren sich übrigens immer noch Leute auf meine Seite, weil sie nach Starstube oder Bravotube suchen. Wäre mal interessant, ob irgendjemand davon länger als 10 Sekunden bleibt, weil er oder sie zufällig auch den Rest meiner Seite spannend findet. ^^ Aufbauend für mein Ego war dann wiederum, dass sich auf dem zweiten Platz mein erstes Review zu Melanie Schobers Skull Party 1&2 befindet, weil das immerhin nicht ganz so sehr danach klang, als wären Leute durch die falschen Suchbegriffe auf meine Seite gestoßen. ^^

Dieses Jahr ist der bisher erfolgreichste Artikel „Einmal Manga mit alles bitte! :D“, mein Review zu Martina Peters‘ Yaoi-Manga „TEN“, das sie freundlicherweise auf ihrer Facebook-Seite geteilt hatte und das deswegen noch einige Besucher mehr abbekam als sonst. :) Und den zweiten Platz teilt sich Böhmi Böhmermann mit einem nackten Irren, was ich jetzt irgendwie passend finde. :D Aber gut, wer die Begriffe „Böhmermann“ und „Youtube“ zusammen in einem Artikel verwendet und dann noch herumwettert, so wie ich das getan habe, der kommt anscheinend bei Suchmaschinen ganz gut an. :P Und der Manga ist vor allem deswegen so beliebt, weil anscheinend viel zu viele Menschen den Zensiert-Sticker über dem besten Stück des Hauptcharakters abknibbeln möchten, sich das aber nicht trauen, weil man den sicher nie wieder festgeklebt bekommt. Das findet sich nämlich recht häufig in den Suchbegriffen hier. Also schämt euch! :D

 4. Was die Suchbegriffe angeht, gab es hier keinen riesigen Trend.

Allerdings interessant, dass ich immerhin 24 Mal über die Suche nach „Manga Regal“ gefunden wurde. Dabei hab ich doch gar kein tolles Regal hier gepostet … Wieso ich auch ein Mal über „hentais.geburt.eines.monsters.pornos.kostenlos“ gefunden werden konnte, weiß der Geier, aber ich hoffe, dass dir der Artikel über Assassination Classroom trotzdem gefallen hat. Da rede ich nämlich am ehesten von Hentai und Monstern, weswegen du dort bestimmt gelandet bist. Ansonsten gab es vieeele einzelne Suchen nach diversen Mangas oder immer noch nach der Starstube und manchen von mir erwähnten Youtube-Stars. Das Ende von Ousama-Game hat seit 2014 auch schon so einige Leute beschäftigt „Ousama Game Ende Erklärung“ war einer der Begriffe, den ich recht häufig gesehen habe. Tut mir leid, euch da enttäuschen zu müssen, liebe Suchenden, aber das Ende war einfach nur Schwachsinn.

Erfreut bin ich natürlich, dass auch „wie lange auf jobsuche nach studium“ mal gesucht wurde und ich hoffe, ich konnte dir mit meinem Artikel zum Thema irgendwie weiterhelfen. Generell finde ich es amüsant, wie viele Suchbegriffe ich irgendwelchen Artikeln zuordnen kann, so zum Beispiel sogar „psychische krankheiten comics“, was den suchenden Menschen sicher zu dieser Graphic Novel geleitet hat oder diverse Suchen zum Thema Deep Web, die aber vermutlich enttäuscht von meinen mangelnden Abenteuergeschichten aus der Zeit als äh Piratin auf der Silk Road waren. ^^ Ich hoffe ja mal, dass auch der- oder diejenige, die über den Begriff „schornschtein feger nackt“ auf meine Seite gestoßen ist, nicht enttäuscht war, dass meine Schornsteinfeger nur ganz wenig Haut gezeigt haben und ich persönlich die auch anders geschrieben habe. Dann hat ein einziges Mal sogar jemand direkt nach meinem Blog gesucht, vermutlich weil ich irgendwelchen Bekannten davon erzählt habe, aber egal, es hat jemand nach mir gesucht! Nach miiir! Ich bin wichtich! :D Zum Abschluss hätte ich dann noch eine Frage: Was wollte uns jemand mit der Suchanfrage „nackt am fenster 2015 facebook“ mitteilen?

5. Das Themenspektrum ist immer noch äh interessant gefächert.

Kann ich mir doch so in den Lebenslauf schreiben, oder? Nur ohne „äh“ halt. Denn manchmal geht es hier um Ernährung, oft um Mangas und Reviews und meistens eigentlich um das, was mich gerade so beschäftigt. Da trifft die ursprüngliche Idee vom „Livejournal“ bei dem man online quasi Tagebuch führt, die Sache schon ganz gut. Nur, dass ich euch nicht mit meinen Alltagsgeschichten zuquassele, sondern mit meinen Alltagsgeschichten und auf welche neuen Ideen die mich gebracht haben. Im Moment beschäftige ich mich zum Beispiel öfter mit Gendergedöns, weil das Thema so komplex ist, dass ich mich, sobald ich denke, mich ein wenig eingelesen zu haben, schon wieder selbst verwirre. Wusstet ihr zum Beispiel, dass es pansexuelle Menschen gibt, die sich unabhängig vom Geschlecht ihres Gegenübers körperlich zu denen hingezogen fühlen können? Und was ist mit panromantischen Menschen? Die können sich unabhängig vom Geschlecht in Leute verlieben, müssen aber keinen Sex mit denen wollen. Weil Romantik und so. Nein, wusstet ihr nicht? Seht ihr, wieder was gelernt. Ich habe das nämlich auch heute erst wikipedia’t, weil ich nach den Begriffen bisexuell, trans- und cisgender, mit denen ich mittlerweile fast etwas anfangen kann, dann mit „panromatisch“ völlig überfordert war. Falls ich irgendwann durch einen großen Teil dieser Begriffe durchblicken sollte, lasse ich euch das natürlich wissen und gehe euch damit auf den Keks. Denn die sexuelle und gefühlstechnische Identität ist doch für jeden irgendwie ein wichtiger Punkt bei der Selbstdefinition. :)

6. Hübsch isses geworden, oder?

Ich habe ein Mal das Theme gewechselt, weil mein altes bei mir persönlich immer gesponnen hat und sich ewig weiterladen wollte. Bei Instagram bin ich nun zwar auch, aber abgesehen davon, dass es sich für mich immer seltsam anfühlt, mein Essen zu posten, nutze ich das auch deswegen fast nie, weil ich unkreativ bin, wenig Zeit habe und mein Datenvolumen nicht unnötig verschleudern will. ^^ Falls ihr aber mal veganes Sushi sehen wollt … :D Wobei … ach, an sich kann ich ja auch mal ein Foto einbinden. Oder zwei.

Damit musste ich nun doch angeben, denn es war sehr lecker und noch dazu selbstgemacht und so! Wir mussten zwar erst den netten Onkel im Asialaden um Hilfe bitten, weil wir Angst hatten, doch die falschen Zutaten zu kaufen, aber dann hat es kaum fünf Stunden gedauert und wir hatten ganz viele kleine Maki. Und das ganz ohne irgendwelchen Reis anbrennen/verkochen/zu wenig kochen zu lassen, eklige Füllungskombis zu entwickeln, das klebrige Zeugs in der ganzen Küche zu verteilen oder sonstige Unfälle. Ich bin stolz auf uns! Sushi-Bastel-Partner, falls du dies hier liest, fühle dich gelobt! :D

7. Ich will mehr!

Ich komme nicht so oft zum Bloggen, wie ich das gerne würde. Man muss ja arbeiten. Nicht, dass ich nicht arbeiten wollen würde, ganz ohne Beschäftigung und ohne Geld würde ich vielleicht auch nichts mehr haben, worüber ich bloggen könnte. Wer weiß? Als Hartz-IV-ler kauft es sich schlichtweg nicht so einfach den Mangastapel, den ich gerne regelmäßig aus diversen Buchläden heimschleppe und man hat auch nicht das Geld, um auf lustige Veranstaltungen zu gehen und vegane Restaurants zu testen. ^^ Man kann zwar auch privat lustige Dinge machen (unglaublich, ich weiß), aber dafür muss man dann ja auch die entsprechenden Leute haben und so. Hab ich gehört. Und wenn man als Sozialhilfeempfänger wieder zu den eigenen Eltern in die Pampa verbannt würde, bestünde eine viel zu große Chance, dass man ganz viele soziale Kontakte nicht mehr so gut aufrecht erhalten könnte, wie bisher. Wäääääääääh. Ihr seht, ich hadere jetzt schon mit dem Schicksal eines befristeten Arbeitsvertrages, obwohl der noch ein paar Monate gilt. :D

Aber vielleicht werde ich ja auch entdeckt (dank der überaus kreativen Suchanfrage-Optionen oder so) und darf zukünftig dauernd über Blödsinn bloggen! Oder mein eines einsames Youtubevideo zusammen mit dem immer noch geplanten aber bisher halt noch hypothetischen Japantag-Video führt dazu, dass ich zukünftig auch dauernd Fans und Anfragen der Bravo abwehren muss! Okay, das ist unrealistisch, aber es ist doch mal wieder nach 12 und da möchte mein Hirn eben noch mehr Blödsinn reden als sonst. Streichen wir das. Genauso viel wie sonst, nur euphorischer. Ja, doch, das könnte des Pudels Flauschekern sein. Das waren jetzt glaube ich auch genug Fakten für einen Artikel. Ich hoffe sie haben euch gefallen bzw. euch unterhalten. Ich genieße jetzt jedenfalls erst mal die paar freien Tage über Ostern und vielleicht ja sogar etwas Sonne, wenn ich Glück habe. :3

Einen entspannten Ostersamstag und flauschige freie Tage wünsch ich euch!
Eure 0utofjoint =)

PS: Da ich mich im Buchladen mal wieder nicht beherrschen konnte, arbeite ich gerade schon wieder an zwei Mangareviews zu Neuerscheinungen. Und ein dritter und vierter Manga liegen hier auch noch. Und ein fünfter … und einen sechsten wollte ich noch kaufen … aaah … :D

Advertisements

2 Kommentare

    1. Ich hab dort aber erst ca. vier Bilder und es werden nur alle paar Monate ein bis zwei mehr :D Ansonsten einfach auf den Link bei „veganes Sushi“ klicken, dann kommst du zu dem Bild bei Instagram ;)

      Gefällt mir

Mitreden :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s