Hochzeiten, Techniktücken und epische Fotoshootings

Ähem. Also eigentlich wollte ich ja sonntags ganz entspannt im Zug bzw. an meinem Umstiegsbahnhof einen Artikel schreiben und euch schon mal von der Hochzeit meiner besten Freundin erzählen (was beunruhigenderweise sehr nach einer romantischen Komödie klingt). Leider hat sich am Sonntag dann mein Handy entschieden, rumzuspinnen und die Bildschirmhelligkeit und den Kontrast auf nahezu unlesbar einzustellen, was die Benutzung außerhalb eines komplett abgedunkelten Raums nahezu unmöglich gestaltet hat. Mittlerweile geht’s wieder, es hatte also wohl nur einen schlechten Tag. Hoffe ich. Zuhause angekommen hätte ich zwar den PC benutzen können, der nicht mehr gestreikt hat als sonst auch, aaaber ich musste noch Wäsche waschen und meine Regenjacke und meinen Rucksack leider sogar mittels ungewohnt anstrengender körperlicher Arbeit von Hand waschen. Das hat irgendwie alles gedauert und danach war ich dann doch irgendwie Matsch und habe es erstmal nur noch geschafft Youtube-Videos zu gucken. Wie immer eigentlich. ^^ Deswegen kommt der Wochenend-Artikel nun erst montags, aber das verzeiht ihr mir sicher. ;)

Wie war denn die Hochzeit so?

Könnte man ja jetzt fragen. :D Nur falls es euch interessiert, die Antwort lautet: erstaunlich gut. ^^ Nicht dass ich mit einer schlechten Hochzeit gerechnet hätte, aber ich hatte ein wenig die Befürchtung, dass ich mich mit niemandem unterhalten können würde und es (wieder) nur um Kinder und weitere Hochzeiten gehen könnte. Aber abgesehen davon, dass auch die Zeremonie dank einer coolen Standesbeamtin sehr unterhaltsam war, war auch der Abend nach der Trauung sehr nett. Ich habe zwar festgestellt, dass man von den eigenen Freundin erstaunlich wenige Verwandte kennt, dafür konnte ich mich mit den Leuten unterhalten, die auch auf dem JGA bereits andere Themen als Kinder hatten. ;) Und dann gab es Musik. <3 Zu der habe ich dann mit einer von den beiden JGA-Organisatorinnen fast äh vier Stunden oder so durchgetanzt und habe nur Helene Fische und Kölsche Musik zu kurzen Pausen genutzt. So eine Tanz-Session war nach recht seltenen Tanzausflügen in den letzten Monaten doch sehr schön. Und die Braut hat trotz Romantik und Gästebetüddelung auch oft genug mitgetanzt. :)

Ich bin auch erstaunt, dass ich -obwohl ich um halb 10 wieder aufstehen musste- samstags nicht komplett im Eimer war. Denn eigentlich hatte ich den ganzen Donnerstag das Gefühl, dass sich eine Erkältung anbahnt. Und das habe ich leider seit Sonnntag schon wieder. Könnte am ganzen Freizeitstress liegen, da ich samstags direkt weiter zu einer anderen Freundin bin, die ich auch schon ewig nicht mehr gesehen habe und sonntags dann, wie erwähnt, die Rückreise angetreten habe. Faszinierenderweise nur mit einer Baustelle und dementsprechen einem Umstieg mehr, aber ansonsten keinerlei Verspätungen UND einem unreservierten Sitzplatz! :O

Hm, eigentlich könnte ich euch auch verraten, was wir Mysteriöses am JGA gemacht haben. Denn das habr ich ja nur geheim gehalten, weil die Gefahr bestand, dass der Bräutigam aus irgendeinem Grund genau den Artikel lesen würde, in dem ich das erkläre. Bin ich so nett euch von dieser immensen Anspannung und Neugier zu erlösen, die ihr sicher gerade erleidet? ^^ Ja, komm, ich bin mal nett. :D Wir haben mit der Braut ein Fotoshooting gemacht und ihr ein Kostüm verpasst, bei dem wir vermutet haben, dass es dem Bräutigam auch gefallen würde. Ich habe also meinen Plüsch-R2D2, Yoda, ein Plastik-Laserschwert und eine Perücke für die werte Braut eingepackt und los ging das Star Wars Fotoshooting. :D

star wars anonym

Jaha, unsere Requisiten waren der Burner! :D Aber vor allem dank der Photoshopkünste vom äh Schwager der Braut, sah das Endergebnis eigentlich richtig cool aus. Wenn man nicht gerade Ragefaces drüberklatscht, weil man nicht möchte, dass die arme Braut sich im Internet wiederfindet. ;) Ach ja und ratet mal, wer Han Solo spielen durfte! Naaaaa? ^^ Genau! Ich bin so eine gute Hanna Solo! :D

Wenn ich mit meinen „Photoshop-Künsten“ ein Bild hätte überarbeiten sollen (also vor dem Kurs, denn das Buch hat ja eine gewisse Bestellzeit), dann hätte das vermutlich so ungefähr ausgesehen:

han solo

Internet, nimm dich in Acht vor meinem Blaster, der voll nicht filmtechnisch korrekt ist! :D

Ja, das da oben bin ich. :D Eigentlich habe ich ja die Regel, keine Fotos von mir ins Internet zu stellen, aber ich dachte mir, falls am Japantag alles klappen sollte, seht ihr mich ja ohnehin in meiner vollen Schönheit und so seid ihr dann vielleicht nicht ganz so irritiert, wer denn die komische Tante im Video oder auf den Fotos ist. ;) Generell mache ich das auch eher, weil ich finde, dass es die Wahrnehmung von Texten immer beeinflusst, wenn man weiß, wie der Autor aussieht. Und ohne Bild könntet ihr mein Gefasel ja zu eurer lustigen Gedankenstimme machen, die genau so aussieht wie auch immer das für euch passt. Aber nun müsst ihr mit einem Bild von mir als Han Solo leben, bis ihr es verdrängt habt und wieder ein anonymes Flauschbällchen diesen Platz in eurem Hirn einnimmt. :)

So nun bin ich aber doch zu angeschlagen, um noch weiter zu schreiben. :( Falls ich diese Woche Zeit haben sollte (was total toll wäre, liebes Universum), dann stünden übrigens noch zwei Mangareviews an. Abgesehen von Crimson Wolf habe ich nämlich vor kurzem noch zwei erste Bände mitgenommen: Fantasma, ein Shonen-Mafia-Manga, und Mastermind Files, eine Krimireihe über einen Mystery-Highschool-Detektiv mit DEM Uberbrain. Mal schauen, wie das alles so klappt.

Ich wünsche euch einen tollen Start in die Woche und hoffe mein allererstes Semi-Cosplay hat euch unterhalten! ^^
Eure etwas kaputte Hanna-Solo-0utofjoint =)

Advertisements

5 Kommentare

  1. Bin mir sicher, dass du dich nicht fangen lassen würdest oder gar einfrieren. Fända allerdings sehr cool, wenn du mal mit dem Millenium Falken mal rum fliegen könntest ;-)

    Und endlich habe ich jetzt auch mal Bild von dir im Kopf…^^ Ich dachte nur, dass du knall rote Hare hast und ein Nasenpiercing ;D Frag mich nicht wie ich da drauf gekommen bin…

    Gefällt mir

    1. Oh, das hätte was. Aber ich befürchte der ist in der Werkstatt, weil er bei der letzten Verfolgungsjagd etwas gelitten hat ;)
      :D Auch schön! Also rote Haare hatte ich sogar mal und das Nasenpiercing passt in deinem Kopf sicher nur besonders gut zu meiner leicht durchgeknallten Art. ^^

      Gefällt mir

Mitreden :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s