tetsuya tsutsui

1 Ende, 2 Neuanfänge, Lüge oder Wahrheit? – Manga-Rückblick Nr. 5

Eigentlich könnte ich im Moment jeden Post beginnen mit: „Entschuldigt meine lange Abwesenheit, ich musste Manga lesen und alle Vokabeln aus meinem Japanischkurs wieder vergessen!“ Immerhin habt ihr nun auch etwas davon. Also vom ersten Teil. :D In diesem Mangarückblick darf ich euch gleich drei Sensationen präsentieren: Prophecy endet mit Band 3, im 8. Band von Tokyo Ghoul lernen wir Kens neues Ich kennen, der fünfte Band von Tokyo ESP ist endlich draußen und wir treffen darin sogar Rinka Urushiba wieder! Außerdem habe ich mir den zweiten Band vom Mafia-Comedy-Manga Fantasma angeschaut und durfte mich über Badespaß mit Korosensei bei Assassination Classroom Band 6 freuen. (Verlinkt ist jeweils mein Artikel, in dem ich den vorhergehenden Band besprochen hab. :))

    Zu sehen sind die Cover von Tokyo ESP Band 5, Assassination Classroom 6, Prophecy 3, Fantasma 2 und Tokyo Ghoul Band 8.

Zu sehen sind die Cover von Tokyo ESP Band 5, Assassination Classroom 6, Prophecy 3, Fantasma 2 und Tokyo Ghoul Band 8.

Womit fange ich denn an? Hm, ich glaube ich fange mit den Sachen an, zu denen ich am wenigsten zu sagen habe und ende mit den spannendsten Entwicklungen. ^^ Der Artikel ist spoilerfrei für alle, die die jeweils vorhergehenden Bände gelesen haben. :)

(mehr …)

Advertisements

Manga-Rückblick 2: Internet-Freiheit, Entführungen, Killerwettbewerbe

Kaum habe ich den letzten Manga-Artikel hinter mich gebracht, steht schon wieder der nächste an. Nachdem ich vom Manga-Angebot des Frankfurter Bahnhofs sehr enttäuscht war, habe ich durch intensive Recherche herausgefunden, dass es in der Stadt auch einen Hugendubel gibt und dort sogar dreieinhalb Mangaregale stehen. :) Soll heißen: Ich habe mich verlaufen und stand plötzlich vor einem Hugendubel und war begeistert. :3 Äh, ich meine … Wieder habe ich mich nur euretwegen durch vier Mangas geackert, die mir alle selbstverständlich überhaupt keinen Spaß bereitet haben und präsentiere euch hier das Ergebnis, aka meine Meinung dazu. Das klingt doch schon mehr nach Arbeit. ;) Dieses Mal dürfen Irre Sekten bei Tokyo Ghoul 6 mitspielen, Dämonen kämpfen in Nura 3 um die Vorherrschaft, in Band 2 von Prophecy müssen wir uns so langsam Sorgen um das Internet machen und Assassination Classroom 4 ist genauso bescheuert wie alle vorherigen Bände. ^^

Tokyo Ghoul 6, Nura 3, Assassination Classroom 4, Prophecy 2,

Tokyo Ghoul 6, Nura 3, Assassination Classroom 4, Prophecy 2

(mehr …)

Hacking, Youtube, Cybercrime – Manga Review Prophecy

Heute reviewe ich einen der aktuellsten Mangas, die ich seit langem in der Hand gehalten habe – und das nicht weil er vor kurzem erst erschienen ist. In „Prophecy“ von Tetsuya Tsutsui geht es um einen Unbekannten, der in Youtube-Videos seine Verbrechen ankündigt. Bei den Verbrechen handelt es sich um „Bestrafungen“ verschiedener Personen, die zuvor öffentlich negativ aufgefallen waren, aber dafür nach Meinung des großen Unbekannten eine zu niedrige Strafe erhalten haben.

Band 1 Prophecy; Tetsuya Tsutsui; Carlsen Manga

Band 1 Prophecy; Tetsuya Tsutsui; Carlsen Manga – schön auffer Weihnachtsdecke^^

Mr. X, der in seinen Videos die aktuelle Tageszeitung als Maske und ein Shirt voller Smartphone-Icons trägt, entführt geschickt Menschen, die zuvor Cyberbullies waren, Lebensmittel fahrlässig vergifteten oder diverse andere Verbrechen begangen haben. Dank seines Usernamens und der Zeitung auf dem Kopf wird er bereits kurz nach den ersten Videos von seiner Zuschauerschaft liebevoll „Paperman“ genannt. Liebevoll? Joa, kann man schon so sagen. Denn im Laufe der Zeit überwiegen so langsam die positiven Bewertungen seiner Videos und die Leute unterstützen ihn und machen sich über die Unfähigkeit der Polizei lustig, die es nicht schafft, Paperman dingfest zu machen.

(mehr …)

Ekel-Level over 9000! – „Manhole“ Review

Nach einem coolen fast-Yaoi-Manga und einem Shojo-Flop gibt’s jetzt wieder etwas hardcore Shounen- bis Seinen-mäßiges. „Manhole“ von Tetsuya Tsutsui habe ich schon oft in der Hand gehabt, ihn aber immer wieder weggestellt, weil der erste Band bereits so horrormäßig wirkte, dass ich mir dachte, er traumatisiert mich eh. Und ich habe Recht behalten. :D Hier also ein mal Review, warum der Manga gut ist, ich mir den zweiten Band aber vermutlich nicht kaufen werde – und das obwohl es nur drei Bände gibt! Da ich mich nicht für zartbesaitet halte, aber anscheinend doch nicht so ekelresistent bin, rate ich euch, gut zu überdenken, ob ihr weiterlesen möchtet. ;)

Cover "Manhole" Band 1; Tesuya Tsutsui; Carlsen Manga

Cover „Manhole“ Band 1; Tetsuya Tsutsui; Carlsen Manga

(mehr …)