Old School Action! – „Black Lagoon 001“

Der neueste Mitbewohner in meinem Mangaregal ist bereits ein wenig älter und stammt aus dem Jahr 2003. Es handelt sich dabei um Black Lagoon Band 1 von Rei Hiroe. Und da ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte, warum ich das Ding mitgenommen habe, hier ein kurzes Review.

Ääääckschööööönn!

Man sieht es bereits auf dem Cover. Eine wild um sich ballernde Frau mit Zigarette im Mundwinkel guckt herausfordernd in die Kamera. Ich als hochbegabte Detektivin mit jahrzehntelanger Erfahrung schlussfolgerte also: Hier gibt es vermutlich die volle Dröhnung Action.

Cover Black Lagoon Band 1; Rei Hiroe; Carlsen Manga

Cover Black Lagoon Band 1; Rei Hiroe; Carlsen Manga

Als ich dann die Rückseite ansah, war es um mich geschehen. Die Überschrift der Zusammenfassung lautet: „Baddest Motherfuckers in Asian Seas“. :D Das hat mich so zum Lachen gebracht, dass ich den Band einfach mitnehmen musste. Ich hatte keine Wahl, ja?! :D

Im Manga geht es darum, dass der brave Angestellte Rokuro, dessen Firma in illegale Machenschaften verstrickt ist, von einem Team durchgeknallter … ich meine, von einem Team professioneller Auftragsverbrecher gekidnapped wird. Eigentlich aber mehr so aus Versehen, denn ursprünglich wollte das Team etwas ganz anderes, nämlich eine Diskette mit Beweisen drauf. Da der Chef von Rokuros Firma dann allerdings entscheidet, dass dieser leider unwichtig und ungelegenerweise noch dazu weiterhin am Leben ist, darf Rokuro sich über seinen offiziell verkündeten Tod freuen. Was wiederum heißt, dass die Gang von schießwütigen, arschcoolen Draufgängern sich mit einem Büroangestellten in Hemd und Krawatte herumschlagen muss.

Ausschnitt aus Band 1 von Black Lagoon von Rei Hiroe; Carlsen Manga

Ausschnitt aus Band 1 von Black Lagoon von Rei Hiroe; Carlsen Manga

Warum sie ihn nicht einfach umbringen? Nun, so kaltherzig, wie die Firmen- und Mafiabosse, die in der Geschichte auftauchen, ist die Crew dann doch nicht. Stattdessen finden sie – auch wenn die Irre mit den zwei Waffen in der Hand das niemals zugeben würde – wohl Gefallen an Rokuro und so wird er spontan zum neuen Crewmitglied „Rock“. Denn auch wenn er keinerlei Ahnung vom Verbrecherdasein hat, so könnten seine Kenntnisse was Buchführung, Wirtschaft und Informationsbeschaffung angeht, den anderen nützlich sein.

Der Manga ist natürlich nicht der Übermanga schlechthin, dafür hat die Story viel zu wenig Tiefgang. Aber mich haben die Handlung und die durchgeknallten Charaktere an diverse Hollywood-Schinken erinnert, in denen Helden wild um sich schießend und im dunkelgrauen Bereich der Moral operierend, dann irgendwie doch die Guten sind und die Welt retten. Oder auch nur ein paar Leute. Die überzogene Art der Charaktere fand ich sehr gut. Allen voran die Waffennärrin Levi, deren Zündschnur anscheinend gar nicht existiert, ergänzt sich wunderbar mit Rock, der eigentlich auf jeder zweiten Seite versuchen muss, sie davon abzuhalten ALLES um sie herum in die Luft zu sprengen oder abzuknallen.

KABOOOM anyone?

Ich habe für mich ganz klar entschieden: Wenn mir der zweite Band begegnet, werde ich ihn auf jeden Fall mitnehmen. Da ich den Manga vorher noch nirgends gesehen hatte, befürchte ich allerdings, dass es eine Weile dauern wird, bis ich durch Zufall darauf stoße. Nun ja, andernfalls muss ich ihn halt bestellen. :)

Black Lagoon 001“ hat mich sehr oft zum Schmunzeln und oft sogar zum Lachen gebracht. Von daher möchte ich zusammenfassen: Wer auf klassische Actionfilme wie Demolition Man (ich weiß, ich hab nen seltsamen Filmgeschmack, aber ich fand den immer schon genial :P), Stirb Langsam oder Terminator steht, einen Haudegen-Sinn für Humor hat und gerne eine Crew anfeuern möchte, die aus den typischen Mitgliedern der Krawumm-Expertin, des schweigsamen Planers mit As im Ärmel, dem Computernerd und dem Rookie besteht, dem sei dieser Manga als kurzweilige Unterhaltung sehr empfohlen!

In diesem Sinne: Haut rein und yippie ka yeah! ;)

Advertisements

Ein Kommentar

Mitreden :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s