Bloggen, fotografieren und der Rest der Welt

Letzte Woche habe ich wieder etwas weniger gepostet. Ein Grund dafür war, dass ich mir spontan eine Kamera gekauft habe. Ja, eine Kamera. Fotografier-n00b 0utofjoint versucht sich ab sofort im Bilder knipsen. Bedauerlicherweise hab ich darin wirklich noch nicht viel Erfahrung und komme mir eher belämmert vor als professionell. ^^ Aber im Volokurs hatten wir ja ein Foto-Seminar und ein Video-Seminar und sogar ein Multimedia-Projekt und dort habe ich erst zu schätzen gelernt, was man mit so einer halbwegs einigermaßen fast guten Kamera alles anstellen kann.

Ich bin Multifailing-begabt :D

Abgesehen davon, dass ich die Worte „Blende“ und „Brennweite“ mittlerweile nahezu auseinander halten kann, würde es sich natürlich anbieten irgendwann auch mit der Kamera Videos zu machen, wenn ich mich traue, die zu einer Con oder so mitzunehmen. Gerade das Filmen und Zusammenschneiden hat mir – abgesehen von gewissen mehrjährigen Ladezeiten des Schnittprogrammes – nämlich besonders viel Spaß gemacht.

So you think you're a photographer?

Und nicht zu vergessen: I have a WordPress, I’m a blogger ;)

Aber weil ich ja auf der nächsten Messe/Con/Whatever auch endlich mal so in voll fancy Cosplay rumlaufen wollte, brauche ich natürlich vorher erst mal einen Plan, Zeit, Geld und äh ja, so ein Kostüm wäre auch super. :D Mittlerweile nimmt letzteres zwar in meinem Hirn schon Formen an, da ich mich auf einen bestimmten Charakter festgelegt habe, aber ob ich irgendwo die passenden Klamotten dazu finde, sei mal dahingestellt. Schneidern kann ich leider noch weniger als fotografieren, deswegen wird die Kostümherbeizauberung höchstwahrscheinlich eine ziemliche Herausforderung werden. Aber wir glauben ja schließlich alle daran, dass man besser wird, je härter einem der Gegner eine reinzimmert. Das gilt sicher auch für hauswirtschaftliche und kreative Fähigkeiten. :D Falls ihr zufällig schneiderisch begabte oder kostümbastelnde Senseeeiiis seid oder sonst Tipps habt, immer her damit! ^^

Mangas in der Warteschleife :)

Im Gegensatz zum Kostümbasteleifertigbekommen habe ich es konsumtechnisch dafür endlich geschafft, mir ein paar ersehnte Mangas zu kaufen. Als da wären: Band 2 von „Archenemy & Hero“, Band 3 von „Big Order“ und Band 3 von „The Breaker – New Waves“. Reviews folgen, sobald ich damit durch bin. Bei „The Breaker“ werde ich allerdings abwarten, ob es bald mal nach einem Ende der Serie aussieht, bevor ich den bespreche, da es ohnehin bereits der achte Band der alten Reihe bzw. der dritte Band der neuen Reihe … und das alles halt etwas komplizierter ist. (Erklärlevel = Hrmpf.) Nummer drei von „Big Order“ versuche ich dieses Mal ohne „Mirai Nikki“-Vergleiche zu reviewen. Sonst kommt der arme Mangaka auf meinem Blog ja niemals von seiner ersten Erfolgsserie los. ^^

Ice-Bucket-Abschluss-Rant

Eine kurze semi-aktuelle Anmerkung am Rande: Wenn ich noch einmal irgendwo lese, dass die ALS Icebucket Challenge ja total mies sei, weil sie Tierversuche unterstütze, dann werf ich irgendjemandem ne Eismaschine an den Kopf! Was glauben die Kommentatoren, die von ihrem hohen Ross herab irgendwelche Youtube-Videos schlechtmachen wollen, denn wie andere Krankheiten geheilt werden? Jedes neue Medikament wird zuerst an Tieren getestet. Ob man das für sinn- und wirkungsvoll hält, sei dahingestellt. Ich persönlich halte Tierversuche bei weitem nicht für eine tolle Methode oder für immer gerechtfertigt, doch auf diese Grundsatz-Diskussion lasse ich mich jetzt nicht ein. Aber wenn ausnahmsweise mal ein virales Blödel-Video-Gedöns eben nicht nur dafür sorgt, dass sich die Leute zum Deppen machen (wie bei Harlem Shake, Gangnam Style Videos etc.), sondern dafür sorgt, dass die Forschung unterstützt wird, um ein Heilmittel für eine abgefuckte Krankheit zu finden, die kein Mensch haben möchte, dann ist das verdammt noch mal SINNVOLL.

Ich finde es außerdem absolut mies, wenn Leute den aktuellen Hype ausnutzen und sich einfach nur so aus Spaß einen Eimer Eiswasser über die Birne kippen ohne dabei zu erwähnen, dass es eigentlich darum geht zu spenden. (So wie Helene Fischer zum Beispiel, die mit halbnackten Kerlen einfach nur im knappen Outfit Youtube-Guckern ganze 21 Sekunden von deren online-Leben stiehlt.) Wenn jedoch einer Krankheit wie amyotropher Lateralsklerose plötzlich mehr Aufmerksamkeit und Geld zukommt, dann ist das ausnahmsweise mal ein echt positiver Effekt von depperten Challenges. Denn niemand möchte, dass nach und nach – genauer gesagt innerhalb von EIN bis DREI Jahren – die eigenen Muskeln bei so ziemlich allem versagen. Sogar beim atmen … Aber das habt ihr sicher alles schon 100 Mal gelesen/-sehen/-hört in den letzten Wochen, darum hier nur noch einmal ein Artikel, mit dem Ice Bucket Challenge Video, das mir persönlich am wichtigsten vorkam. (Vorsicht, Emotionen. :) )

Sorry fürs Aufregen, aber dieses uninformierte Gemeckere ist mir in den letzten Tagen immer wieder begegnet und das musste ich kurz loswerden. So, einmal die Laune wieder etwas anheben: *flausch*. Allen Internettrollen und Aufregern zum Trotz wünsche ich euch noch eine schöne Woche!

Eure 0utofjoint =)

Advertisements

Mitreden :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s