Weihnachtsspecial-Jahresrückblick-Prognose-für-2015 – aaargh …

Liebe Blogginggemeinde, es tut mir leid, dass ich euch in den letzten Tagen sträflich vernachlässigt habe. Aber dafür gibt es eine ganz einfache (und bedauerlicherweise auch langweilige) Erklärung: Ich war krank. Buuuuh, einen Daumen runter für Erkältungen. Nachdem Weihnachten ohnehin schon stressiger war, weil meine Mutter sich einen Virus eingefangen hatte, dachte ich gerade, nun könnte ich ja etwas entspannen, als mich plötzlich hinterrücks eine Erkältung angesprungen hat und mir seit dem 27. die Motivation zu mehr als schlaaaaaaaaaaaaafen aussaugt, mir Kopfschmerzen beschert und mich ganz allgemein sehr griesgrämig werden lässt. Ich habe das Bloggen zwar vermisst, aber wenn man alle anderthalb Minuten damit beschäftigt ist, den Regenwald Taschentuch für Taschentuch zu dezimieren, kann man sich nicht nur kaum auf einen längeren Gedanken konzentrieren, sondern kommt auch nicht dazu, den abzutippen. :D Also hiermit habe ich mich hoffentlich gut rausgeredet.

Was mir in den letzten Tagen allerdings aufgefallen ist, waren die ALLGEGENWÄRTIGEN Weihnachtsspecials, gefolgt von übereifrigen Jahresrückblicken. An sich finde ich Auswertungen wie es in der letzten Zeit so lief, ja ganz cool. Die mache ich ja selbst häufig genug. Aber irgendwann reagiere ich dann doch allergisch auf die Worte „Special“, „Rückblick“ und manchmal sogar auf „Wie war eigentlich 2014?/Was erwartet uns 2015?“. Aber irgendwie muss ich jetzt etwas ähnliches machen, einfach weil ich die letzten Tage rekapitulieren wollte und da war halt auch Weihnachten und so! Verdammt. :D

Päckchen :>

A propos Weihnachtsspecial: An dieser Stelle möchte ich mich dann doch noch einmal (nachträglich, sorry! ;_;) für das ultrabescheuerte und unglaublich coole Wichtelpaket von friedlvongrimm bedanken! Du hast so einen durchgedrehten Sinn für Humor, yaaaay! :D Da „beneidet“ man sie um ihre Justin-Bieber-Zahnbürste und prompt schickt sie einem selbige. Ich habe jetzt also eine neue Klobürste mit Soundeffekt! <3 Nein, sorry, der Junge hat mir ja nix getan, aber allein die Aufnahmequalität dieses hochtechnisierten Gerätes führt dazu, dass ich weder den Text verstehe, noch mir bei Lautstärke drei Trillionen dB gerne länger als drei Sekunden die Zähne putzen möchte. Aber das sehen 12-Jährige vielleicht anders … ;)

Außerdem waren noch drin: Ein Mädchenmanga (Sketchbook Berlin), den ich dann auch bald mal reviewen werde, ein Buch von Roald Dahl (Lesestoooff), eine Zuckerstange (ich wusste gar nich, dass es die in Deutschland auch gibt! o.O), ein X-Men-Poster, das nun meine Zimmerwand verschönern darf uuuuuuuuuuuuund Lametta! Auch dafür noch mal daaaaaaaaaaaanke! ^-^

Ich werde mir übrigens trotzdem nachher noch alle Blogartikel durchlesen, in denen es um 2014/2015 geht, das kann ja durchaus spannend sein und jeder hat da ja eine andere Sicht drauf. ABER dass jedes größere Magazin jedes Jahr die Kristallkugel vom Dachboden holt, um damit dann vorherzusagen, dass im nächsten Jahr ja alles vollkommen anders werde, kann ich irgendwann nur noch mit einer zaghaft nach oben gezogenen Augenbraue quittieren. Da lobe ich mir doch eher das Warten auf das Hoverboard 2015 und glaube daran, dass Marty McFly wirklich in der Zukunft war. Echt jetzt, gucksu Tony Hawk beim hoverboarden zu! Das Projekt dazu wurde am 15.12.2014 gefunded. There is still hope. o_o

Lesen  – Mangas & Stuff :)

Ach ja, wie war das nochmal mit den Büchern für 2014? Die hab ich nicht alle geschafft, da ich mich zwischendrin immer wieder von Mangas habe ablenken lassen. ^^ Zwar habe ich den 1500-Seiten-Wälzer „Schatten“ ausgelesen, aber dafür habe ich „Großer Bruder“ nicht einmal aufgeschlagen und auch noch diverse andere Bücher hier herumliegen, die alle nach meiner Aufmerksamkeit rufen. Außerdem habe ich dafür dieses Jahr ungefähr 50 Mangareviews (mit vielleicht ein bis zwei Buchreviews dazwischen) veröffentlicht. Wenn man bedenkt, dass ich erst im April mit dem Blog angefangen habe, bedeutet das … dass ich zu viel Geld für Mangas ausgebe. -.- Was jetzt nicht heißt, dass ich da plötzlich mit aufhören werde, nur weil es unvernünftig scheint. Hallooohooo? Vernünftig? Wer will denn das?!

Genretechnisch bin ich bei Mangas ja immer noch der Fan von Krawumm, Splatter, düsteren Stories oder depperte Comedy, aber ich habe mich dazu durchgerungen, auch Yaoi– und Shounen Ai-Mangas eine weitere Chance zu geben. Und war gar nicht mal enttäuscht. Auch auf meiner aktuellen „to review“-Liste stehen noch zwei Bände eines Boys Love Mangas. An dieser Stelle würde ich auch gerne mal rumfragen: Wer unter euch kann denn etwas mit Boys Love Mangas anfangen? Und wenn ja, was findet ihr daran toll? Ich kann mir nämlich vorstellen (meine eigene Abneigung gegenüber diesem Genre ist ja durchaus nicht so lange her^^), dass viele einfach nicht nachvollziehen können, warum dieses Genre ansprechend sein könnte. Würde mich freuen, wenn mir da jemand noch Denkanstöße mitgeben kann, vielleicht wird ja ein Erklär-Artikel draus. ;)

WordPress hat mir übrigens auch mitgeteilt, dass ich dieses Jahr bereits 114 Beiträge veröffentlicht habe und dass das gar nicht schlecht sei fürs erste Jahr. Danke WordPress. ^^ Wenn ich mir den Überblick so anschaue, dann sollte ich vielleicht etwas regelmäßiger posten, denn ab und zu habe ich drei Mal pro Woche gepostet und dann wieder eine Woche gar nicht. Oder zumindest sieht es im WP-Überblick so aus, der mir aber auch sagt, dass ich letzte Woche keinen Artikel gepostet habe, was eigentlich nicht sein kann. Naja, Technik. Mal schauen, ob ich es hinbekomme durchschnittlich weiter zwei bis drei Mal pro Woche einen Artikel  zu veröffentlichen.

Youtube is not (?) for everyone

Ja, ich habe dieses Jahr meine Zuneigung zu Youtube entdeckt und bereits zwei oder sogar drei Artikel zum Thema veröffentlicht. Der Artikel über die Fanzeitschriften „Starstube“ und „Bravo Tubestars“ war denn auch prompt der am meisten geklickte Artikel der ganzen Seite mit 630 Aufrufen. Sechshundertdreißig. WTF. o.O Das ist ewig viel mehr als der Artikel auf dem zweiten Platz – mein Review zu Melanie Schobers „Skull Party“. :) Ab und zu werde ich vielleicht wieder etwas über Youtube schreiben (wenn zum Beispiel wieder ein Skandälchen bekannt wird) oder ich irgendwelche tiefgründigen metaphorischen Bedeutungen in Minecraft-Letsplays entdecke oder so. Bei mir weiß man ja nie. ^^

An sich wollte ich ja auch selbst mal so etwas videotechnisches probieren und habe vorerst festgestellt: Das wird noch anstrengender als ich dachte. Denn mein Laptop ist scheinbar nicht allzu geneigt, Videomaterial von mehr als zwei Sekunden Länge zu verarbeiten. Was die Aussagekraft der Videos doch etwas beschränken würde. Außerdem bin ich mir natürlich immer noch nicht sicher, ob es positiv oder negativ ist, wenn man einen eigenen Youtubechannel hat und sich vielleicht irgendwann wieder in den Bewerbungskampf aufmacht. Denn einerseits könnten sich zukünftige Chefs denken „Boah geil, die hat das voll drauf mit diesen modernen Medien und so, lass ma einstelln!“, andererseits könnten sie auch denken „Was zur Hölle ist das? Die Videos sind von total schlechter Qualität, haben nur drei Aufrufe und inhaltlich ist das ja wohl mal totale Grütze. Laden Sie die bloß nicht zum Vorstellungsgespräch ein, Frau Schmidt!“ Es ist also noch offen, ob ich mich damit bis auf die Knochen blamieren würde, weil ich null Talent vor der Kamera besitze oder das geborene investigative Interviewer-Nupsi bin. Wir werden sehen! Einen Kameramann konnte ich jedenfalls schon bequatschen, der mir am Japantag hinterherlaufen würde. Also theoretisch könnte es was werden. Könnte. ;)

Immer diese gute Laune! ~.~

Zum Abschluss noch einmal Gemeckere: Ich werde nie verstehen, warum sich alle so auf Silvester freuen. Ich bin froh, wenn ich in meinem kuschligen Bett möglichst wenig von den Explosionen mitbekomme. Erstens weil ich erkältet bin und zweitens weil das fucking laut ist. Wer stellt sich denn freiwillig daneben, wird halbtaub und holt sich gleichzeitig vor lauter Vernebelung durch Feuerwerkszündungen auch noch den jährlichen Anteil an Lungenverstaubung?? Ich bin wohl nicht für diese komischen Zusammenkünfte geeignet. ^^ Und das obwohl ich normalerweise gerne mal feiern gehe und ab und zu sogar andere Menschen mag und so. Aber dieses seltsame „Wir müssen das so und so machen, das ist Tradition!“ verwirrt mich an Weihnachten immer schon zu Genüge. Warum müssen wir jetzt was aufwendig zubereitetes essen, wenn die Küchenchefin da gar keinen Bock drauf hat und dadurch nur gestresst wird? Können wir nicht einfach so zusammensitzen und die freien Tage genießen, indem wir, keine Ahnung, Brettspiele spielen oder was unternehmen? Muss dabei ein geschmückter kitschiger Weihnachtsbaum daneben stehen, von dem Tante Erna nach dem dritten Sekt und dank ihres Festtagskleidchens ein paar Kugeln abreißt? ^^ Ich weiß, ich übertreibe und Traditionen können auch schön sein. Aber im Moment liegt mir die Rolle des Grinchs irgendwie mehr. Lasst mich doch alle in Ruhe mit eurer Idylle und so. :D

Hach ja. Damit hätte ich mich jetzt nicht nur unbeliebt gemacht, sondern auch alles abgehakt, was ich dank meiner erkältungsbedingten und familienstressigen Ermattung in den letzten Wochen nicht ansprechen konnte. Ich hoffe also jetzt kommen wieder regelmäßiger Artikel. :) Was haltet ihr eigentlich von diesem ganzen traditionellen Festtagskram und davon, dass einem sogar die Kassiererin im Supermarkt einen „guten Rutsch“ wünscht, obwohl man gerade nur Tütensuppe kaufen und gar nicht mit Menschen interagieren wollte? ^^ Oder anders gefragt: Wie feiert ihr heute Abend/wie habt ihr gefeiert?

Ich wünsche euch allen eine schöne Feier oder einen erholsamen Abend und hoffe ihr habt keine griesgrämigen Menschen auf eurer Silvesterparty bzw. dass ihr als Griesgram nicht auf eine solche gezwungen werdet! ;)
Wir hören uns 2015 wieder!
Eure 0utofjoint =)

Advertisements

9 Kommentare

  1. O.O Der erste Teil von Roland Dahls Meistergeschichten, grandioser Buchgeschmack. Ich liebe seinen Humor. Die Geschichte mit der Katze finde ich besonders makaber, mein Favorit ist immer noch die Hähnchenkeule oder war es der Truthahn? Ich hoffe ich habe jetzt nicht zu viel verraten.

    Mit Sylvester ist es bei mir so eine Sache… Einerseits liebe ich das Feuerwerk und das Fachsimpeln über die chemische Zusammensetzung der Feuerwerkskörper andererseits hasse ich das Geknalle und den vielen Alkohol. Dazu die Bekloppten, die meinen müssen mit Böllern nach einem zu schmeißen… Oha. Ich habe meine Finger sehr lieb und möchte nicht jedes Jahr Angst haben als Phänotyp eines Afghanistan Soldaten zu enden.

    Und zu deinem geplanten YouTube Kanal: Man könnte solche Probleme mit diversen Nicknamen vorbeugen und wenn dir das zu unsicher ist könntest du ja à la KISS dich jedes Mal leicht über schminken^^.

    Gefällt mir

    1. Ah cool, dass du das Buch kennst! Ich bin echt schon gespannt, wieviel ich damit anfangen kann, ich hab nämlich noch gar keine Vorstellung davon. ^^

      Ja, Leute die mit kleinen Sprengsätzen nach anderen Menschen werfen, halte ich prinzipiell für nicht intelligent und aus Dummheitsgründen für gefährlich. Das ist echt so bescheuert. O.o

      :D :D Ja, genau! Ich mach einfach einen auf GermanLetsPlay und tret nur mit Maske auf xD Aber da ich ja Leute interviewen wollte, wäre es komisch, wenn ich dabei mein eigenes Gesicht nich zeigen würde. Einen Nickname würde ich natürlich schon nehmen, direkt über ne Googlesuche muss man den Kanal ja nicht finden, wenn ich da deppert rumexperimentiere. ;)

      Gefällt mir

  2. Also erstmal wünsche ich dir einen guten Rutsch und du kannst gar nichts dagegen machen! *lol*

    Ich finde bei so Rückblicken & Vorsätzen eigentlich immer nur interessant, die Vorsätze aus dem letzten Jahr damit zu vergleichen, wie es dann wirklich gelaufen ist. Ich habe mir heute auch meine Vorsätze für 2014 angeschaut und dachte mir dabei „Achja genau, das hatte ich ja auch mal vor! xDDD“
    Oft tut sich so viel in einem Jahr, dass einem die Vorsätze schon vorkommen, als hätte man die gar nicht selbst gemacht. Und manchmal hat man Vorsätze erreicht, ohne Zeit zu haben sich darüber bewusst zu werden. Ich habe z.B. 2014 einen Vorsatz zufällig erreicht, denn den hatte ich schon längst vergessen xDDD

    Zu Youtube: kA, ich denke mal wenn du keine extrem peinlichen oder assigen Videos hochstellst, wirds dem Chef eher egal sein. Zumindest wird es sicher keiner schlecht auslegen, wenn du kein Youtube-Sternchen bist – im Gegenteil, ob bekannt oder nicht, zeigt ja so ein Channel deine Motivation und Arbeitsbereitschaft xDDD

    Mit den Traditionen ist das so eine Sache…
    Ich denke wenn man älter wird, kann sich das ja auch ändern. Klar werde ich mit 20 dem Nikolo nichts mehr auf der Blockflöte vorspielen xDDD
    Aber grundsätzlich ein bisschen was zu erhalten oder eben in abgeänderter Form, finde ich schon nett. Wir haben uns z.B. zu Silvester angewohnt (Fleisch-)Fondue zu essen. Das machen wir dann wirklich nur an dem Tag im Jahr und meine Eltern sind die fleißigen Gastgeber x3
    Ich weiß auch nicht, es gehört einfach schon dazu :3
    Grade wenn Kinder da sind finde ich Traditionen klasse, ich will das bei meinen Kiddies (und das erste werde ich ja schon im März werfen xDDD) auch so einführen, damit Feste nicht nur zu „Geschenkeorgien“ degradiert werden ;)

    Och, wenn mir die Kassiererin einen guten Rutsch wünscht finde ich das ganz nett und brauche ja nur „Danke, Ihnen auch.“ sagen x3
    Aber was mich schon auch nervt, ist wenn einen fremde Leute z.B. im Bus bequatschen wollen – einen Satz wechseln finde ich ja ok, aber den bescheurten Smalltalk können sie sich sparen .____.

    Ahja und zum Thema BL: Ich habe das ab und zu mit 16 oder so gelesen, aber inzwischen interessiert es mich überhaupt nicht mehr. Ich habe ja nichts gegen das Thema an sich, aber das Genre wird meistens schon ordentlich klischeehaft und weltfremd umgesetzt. Angefangen von Serien, in denen „nicht homosexuelle“ beziehungen schon als komisch gelten und in denen auf einmal jeder schwul oder lesbisch ist bis hin zu solchen, in denen so eine Beziehung als supersüß celebriert wird…
    Und die Charaktere sind auch immer ziemlich gleich, besonders der „weibliche Part“. Deswegen mache ich um jede BL-Serie schon einen Bogen, auch wenn es sicher auch noch gute gibt…

    Gefällt mir

    1. xD Oh nein, was soll ich jetzt nur tun?! Dir ein frohes neues Jahr wünschen, so! ^^ Ich wünsche übrigens auch Kassiererinnen einen guten Rutsch, wenn sie das machen. Nur weil ich permanent von allen genervt bin, weiß ich doch, dass das nett gemeint ist und werde nicht gleich unfreundlich. Ich hoffe ich komme nicht SO grinchmäßig rüber. :D

      Oh ja, das stimmt. Die Vergleiche zwischen Vorsätzen und Realität können echt spannend sein. Nur finde ich dass die meisten Leute ohnehin nur bis zum dritten Januar an ihre Vorsätze denken und danach eh alles so machen wie vorher. Deswegen nervt es mich, wenn man erzwungenermaßen unbedingt das Rauchen aufgeben oder ne Diät machen will, wenn man das auch den Rest des Jahres über gekonnt hätte. ich glaube ich würde eher von „Plänen für 2015“ sprechen und nicht von Vorsätzen. Also zum Beispiel: Dass ich ein besserer Mensch werden möchte = Vorsatz und völlig vage formuliert. Dass ich ein Youtube-Video über den Japantag machen möchte = Plan, konkret und umsetzbar. Weißt du was ich meine? :)
      Schreibst du dir deine Vorsätze denn irgendwo auf, um am 31.12. des nächsten Jahres nochmal nachzugucken, was du erreicht hast? ^^

      Ich finde Traditionen auch schön, aber halt nur, wenn ich mit denen was anfangen kann. Mit Verwandten zusammen zu hocken, mit denen ich null Gesprächsbasis habe oder erzwungenermaßen aufwendig zu kochen (ohne dass einem das Spaß macht!), da kann ich mich nicht mit anfreunden. Wenn man mit lustigen Leuten zusammenkommt und irgendwas tolles jedes Jahr wieder macht, dann kann ich mir das schon als positive Tradition vorstellen. :) Na da hast du ja nun quasi auch den Vorteil, dass du ab nächsten Dezember selbst als Mutti vorschreiben kannst, wie dein Kind Weihnachten erlebt und dir eben neue Traditionen einfallen lassen könntest, die für dich und dein Kind (und eventuell auch den Ehemann :P) sinnvoll und schön sind. Das ist doch wirklich cool. ^-^

      Das ist ja mal ne interessante Meinung. :) Okay, vielleicht hab ich das BL-Genre dann auch nach einer Phase satt, aber ich hab ja erst 3 Mangas daraus gelesen, es könnte also noch dauern. :D Oder vielleicht finde ich auch durch Glück immer die Serien, bei denen es nicht so klischeehaft abläuft. Also Crash ’n Burn fand ich ja zum Beispiel sehr cool, gerade weil die beiden Hauptcharaktere nicht so übertriebenst feminin dargestellt wurden. (https://crazyth1ngs.com/2014/09/27/yaoi-manga-dritter-versuch-crash-n-burn/ allein das Cover verschafft dir schon nen Eindruck, denke ich ;)) Aber dann bin ich auf jeden Fall gespannt, ob ich irgendwann (is ja nich mein Hauptgenre) auch keinen Bock mehr auf Boys Love in meinen Mangas hab, weil ich nur noch 0815-Stories finde. Ach ja, dass alle anderen Charaktere auch schwul oder lesbisch sind, ich glaube das hatte ich in den paar Stories noch nicht. Würde mich auch etwas irritieren. Bei Freundeskreisen könnte das ja sein, aber dass alle random Charaktere des Manga plötzlich einer Minderheit angehören, wäre doch etwas unrealistisch. ^^

      Ich glaube wir können irgendwann ein Buch allein aus unseren Kommentaren basteln! :>

      Gefällt mir

      1. Letztes Jahr habe ich mir meine Vorsätze einfach auf die erste Seite meines Jahreskalenders gekritzelt (den nehme ich seit letztes Jahr hauptsächlich dafür her um mir aufzuschreiben, welche Folgen ich wann geguckt habe, damit ich bei längeren Pausen wieder weiß wo ich stecken geblieben bin ;3) und als ich ihn 2014 ad acta gelegt habe, sind mir die sofort wieder ins Auge gesprungen. Ich glaube ich werde das dieses Jahr auch wieder so machen, aber ich will noch die letzten freien Tage mit meinem Freund genießen, dann bin ich dank Mutterschutz eh alleine zu Hause und langweile mich wahrscheinlich zu Tode xDDD

        Ja, so daher gesagte Vorsätze sind richtig sinnlos. Aber das merkt man eh schnell, denn das sind dann meistens die Leute, die sich jedes Jahr den selben Vorsatz vornehmen *hust*
        Ich überlege mir einfach immer, was mich letztes Jahr am meisten gefuchst hat und was ich derzeit am wichtigsten finde. Dieses Jahr werden es sicher so Sachen wie „trotz niedrigem Kinderbetreuungsgeld auch Geld auf die Seite legen können“ (ist in meinem Fall doch nur die Hälfte meines sonstigen Gehalts Q___Q) , „Familienabläufe entwickeln“ und „etwas als Ausgleich für uns (also zukünftigen Papa und mich) finden“. KA, muss ich noch genauer überlegen, ich werde sicher noch einen Post dazu schreiben x3

        Haha, mal schauen was sich mein Kind aufdrücken lässt xDDD
        Ich habe ja vor das Kind auch ein bisschen als Ausrede zu verwenden, weil jetzt wird noch immer von uns als kinderloses Paar erwartet, dass wir uns nach allen anderen richten was Feste etc. angeht und dann können wir den anderen mal einen Strich durch die Rechnung machen, ohne dass sie sich beschweren können! xDDDDDDDDDDDDDDDDD
        (immerhin können wir ja nichts machen, wenn es dem Kind natürlich zu viel ist zu Weihnachten dutzende Verwandte abzufahren ;3 *höhö*)

        Ich habe da leider schon einige solche BL-Serien gesehen/gelesen. Puh, mir fallen die Titel gar nicht mehr ein…
        Was ich auch immer komisch finde: Ist dir schonmal aufgefallen, dass wenn sich ein Homosexueller in einem Manga/Anime verknallt, dass der Schwarm dann automatisch auch IMMER schwul ist? Wenn man im richtigen Leben die Anzahl von Homos. mit Heteros. vergleicht, wie wahrscheinlich ist denn das dann? o.o
        Ok, der Manga den du mir verlinkt hast klingt echt nicht so schlecht, vielleicht pickst du dir einfach das Richtige raus x3
        Was ich total lustig fand war Princess Princess von Mikiyo Tsuda, weil sie das Ganze ein bisschen auf die Schippe genommen hat und eigentlich sonst unter anderem Namen auch BL-Mangas zeichnet x3
        Ahja, jetzt habe ich mal gesucht:
        Sekaiichi Hatsukoi z.B. ist eigentlich sehr beliebt bei BL-Anhängern, ich kann damit aber nichts anfangen, weil es für mich einfach… etwas weit hergeholt ist (habe es auch nur bis zur Hälfte gesehen). Ich weiß nicht, aber ich glaube nicht, dass so eine Anhäufung von homos. Paaren in einer Abteilung realistisch ist. Erstens frage ich mich, warum in der Shojo-Abteilung überhaupt keine Frauen arbeiten (oder wurde eine Begründung genannt und ich weiß es einfach nicht mehr?) , obwohl das für diese ansprechend wäre, und zweitens muss ja nicht jeder Mann schwul sein, der mit romantischer Fiktion zu tun hat. Ach, ich weiß auch nicht…
        Würde mich interessieren, wie du das siehst :3

        Ohja, vielleicht wird es ja ein Beststeller! Dann brauchen wir uns um Geld mal keine Sorgen mehr zu machen *hrhr*

        Gefällt mir

        1. Langweilen? Wie wär’s mit Anime schauen? Oder Blogs kommentieren! ;)
          Aber eine coole Idee mit dem Kalender. Ich verlege meine Notizen über „Den Anime musst du unbedingt noch schauen“ und so ständig. Vielleicht sollte ich das auch mal tun. -.-

          Hehe, stimmt. „Ach, du hörst mit dem Rauchen auf? Ist schon das achte Mal, oder?“ ^^ Oh, da kommt ja einiges auf dich zu. Da bin ich mal gespannt, was du so berichtest, ich kann mir das ja überhaupt nicht vorstellen, was man da alles organisieren muss. Viel Erfolg jedenfalls schon mal – auch bei der Entspannungssuche! :3

          :D :D :D Ein teuflischer Plan! Ich glaube das ist aber wirklich so, dass es viel eher akzeptiert ist, wenn man als kleine Familie dann Weihnachten lieber stressfrei(er) zuhause verbringen mag.

          Hm, ich glaub das is einfach ein total umfassender Bereich, in dem es halt ebenso viel Schund gibt, wie in anderen Genres bzw. dass hier vielleicht auch die unrealistischeren aber dafür halt „viel romantischeren!!!!!“ Mangas Erfolg haben. Genauso wie in der Erotikliteratur auch „50 Shades of Grey“ ultraerfolgreich ist, obwohl das gar nicht mal so gut geschrieben sein soll und ich allein die Storyzusammenfassung schon banane und uninteressant finde. Aber es steht halt jeder auf was anderes, nich? :D
          Sakaiichi Hatsukoi klingt von der Handlung her wie ein Standard-Romantik-Dings. Ich hab ja keine Ahnung davon, aber mich würde es einfach deswegen nicht ansprechen, weil der Hauptfokus auf Beziehungsblabla zu liegen scheint. Bin da nich sooo der Typ für. :) Allerdings hast du Recht: Allein die Wikipedia-Charakterbeschreibung klingt schon ultra-unrealistisch. xD „Mitarbeiter der Abteilung: Der neue Mitarbeiter Soundso ist voll der heiße Typ und trifft in der Abteilung seine Jugendliebe XY wieder. ABC arbeitet seit Jahren mit Blablubb zusammen und entwickelt nun Gefühle für ihn. CXY ist mit einer Frau verlobt, aber nicht in sie verliebt und diese unterstützt ihn dabei, sich an seinen eigentlichen Schwarm, den Kollegen/Vorgesetzten/Praktikanten Blabla ranzumachen.“ Und natürlich sehen die alle gut aus und arbeiten alle in einer Abteilung und … is klar. o.O Da werde ich wohl nie reinlesen. ^^
          What? :D Princess Princess klingt ja völlig bescheuert. Ich schau mir den mal genauer an, aber kann nicht versprechen, dass ich ihn dann mag! ^^ Danke jedenfalls fürs Raussuchen! :3

          Also ich glaube aus dem BL-Gegrübel wird definitiv noch ein Artikelchen :3

          Und ich befürchte, dass auch ein Bestseller nich heißt, dass man ausgesorgt hat. Kauft doch keiner mehr diese Papierdinger mit den Seiten. ;)

          Gefällt mir

          1. Ich habe es ja sowieso schon lockerer angehen lassen und daher bei der Herbst-Saison glaube ich… mit über 10 Serien angefangen(bzw. einige schon beendet)? xDDD
            Noch mehr geht nicht, bei dem Rest weigere ich mich einfach strikt reinzuschauen *hust*
            Aber ich hätte noch einige PS2(!!!)-RPGs rumliegen, die ich mir beim Rauskommen der PS3 billiger zugelegt habe und alle spielen wollte – und jetzt gibt es die PS3 schon ewig und ich hatte nie Zeit dazu, überhaupt mal ordentlich anzufangen Q____Q
            Ich will endlich mal die Spiele spielen, denn die PS2 wirds nicht mehr lange mitmachen, weil die am Anfang ganz schön als Spielzeug für die Katzen herhalten musste xDDD

            Was Blogs betrifft – bei Bloglovin darf ich jeden Abend sicherlich über 20-60 neue Beiträge in meinem Feed durchforsten, aber vieles davon sind AniMa-News oder so DIY-Zeug, das ich mir dann eher anschaue :3
            Ich habe irgendwie total das Gefühl man findet ziemlich selten Blogs, auf denen man richtig gut mitquatschen kann, außer man will gerne jede Woche dutzende „Wochenberichte“ kommentieren ~
            (oder man kennt die Leute schon, dann hat man auch zu so einem Wochenbericht einen anderen Bezug)
            Also wenn du mir ein paar Blogs empfehlen kannst, immer her damit x3

            Früher habe ich dann auch oft ein paar Folgen wo reingeschaut, habe dann wo anders weiter geschaut und wenn ich einen Monat später wieder weiter schauen wollte, konnte ich dutzende Folgen (oder Kapitel bei Mangas) anreißen, weil ich nicht mehr wusste, wo ich stehen geblieben bin .___.
            Bei großen Serien kann das dann RICHTIG nervig sein, das bleibt mit jetzt dank Kalender erspart *__*

            Ich hab eh auch noch keine Ahnung, schon langsam werde ich ein bisschen nervös, nachdem meine „voraussichtliche Wurfzeit“ schon in 2 Monaten ist xDDD

            Ja, leider sagt Beliebtheit überhaupt nichts aus und andere Serien sind echt klasse und kaum bekannt .___.

            Ich habe den Manga damals mit 16/17 richtig gern gelesen. Besonders weil die Hauptcharas eigentlich 100pro Hetero sind und so in diese Rolle gedrückt werden. Einer von ihnen (genau der, dem seine „position“ am peinlichsten ist) hat ja sogar eine Freundin ;)
            Es nimmt die beliebten BL-Klischees (wie eben bei Sakaiichi Hatsukoi) total auf die Schippe und das war mir nach meiner BL-Zeit ein Genuss :)

            Aber vielleicht spart man sich dann wenigstens den ein oder anderen Kredit Q___Q
            (ich will ein kleines Häusle, aber die kosten bei uns neu ab 400.000 € – am Stadtnahen Land…*Schnief*)

            Gefällt mir

            1. Ich komme gar nicht dazu, alle Kommentare zu beantworten! XD So viel Teeeeext! ^^

              Ich fange eher nur einzelne Serien an und schaue die dann durch. Sonst hab ich jedes Mal wieder das Gefühl, dass ich neu reinkommen muss und gar nicht mehr weiß worum es geht. :)

              Hehehe, ich sag jetzt nix von wegen PS4 … ^^ Das war auch so einer der Gründe, warum ich mir nie ne Konsole oder wirklich PC-Games angeschafft habe. Ich hätte einfach gar keine Zeit zu zocken. Ich könnte doch nich dafür dann Mangas oder Anime oder Bücher oder so aufgeben! ;_;

              Ohje, Blogs empfehlen. o.O Das kommt ganz darauf an, was dich interessiert. Filmreviews lese ich immer gern bei Donponzuelo https://goingtothemovies.wordpress.com/
              Alles mögliche, also quasi Serien-/Anime-/Manga-/IT-/Beauty-Zeugs bei Miss Booleana http://miss-booleana.de
              Und so allgemeines Gedankengut vom Alltag bis hin zu tiefgründigem auch gerne bei TheMagnoliaBlossom http://themagnoliablossom.wordpress.com
              Alle anderen bloggen zu selten, zu speziell oder … naja, oder ich hab sie einfach vergessen. xD Das waren nur ein paar, die mir spontan einfielen, Animetechnisch bist du ja scheinbar versorgt. :) Und ohnehin gibt es immer Trilliarden awesome Blogs, die man nicht kennt.

              Oh, vor allem bei den neverending Animes sicher super. ^^‘

              Ach, das wird. ;) Sagte die, die keine Kinder wollte. :3

              Hihi, in Princess Princess muss ich also mal reinschauen. :)

              Okay, also weiter fleißig Kommentare schreiben, damit das mit dem Haus klappt! o.o

              Gefällt mir

Mitreden :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s