Manga-Rückblick 2: Internet-Freiheit, Entführungen, Killerwettbewerbe

Kaum habe ich den letzten Manga-Artikel hinter mich gebracht, steht schon wieder der nächste an. Nachdem ich vom Manga-Angebot des Frankfurter Bahnhofs sehr enttäuscht war, habe ich durch intensive Recherche herausgefunden, dass es in der Stadt auch einen Hugendubel gibt und dort sogar dreieinhalb Mangaregale stehen. :) Soll heißen: Ich habe mich verlaufen und stand plötzlich vor einem Hugendubel und war begeistert. :3 Äh, ich meine … Wieder habe ich mich nur euretwegen durch vier Mangas geackert, die mir alle selbstverständlich überhaupt keinen Spaß bereitet haben und präsentiere euch hier das Ergebnis, aka meine Meinung dazu. Das klingt doch schon mehr nach Arbeit. ;) Dieses Mal dürfen Irre Sekten bei Tokyo Ghoul 6 mitspielen, Dämonen kämpfen in Nura 3 um die Vorherrschaft, in Band 2 von Prophecy müssen wir uns so langsam Sorgen um das Internet machen und Assassination Classroom 4 ist genauso bescheuert wie alle vorherigen Bände. ^^

Tokyo Ghoul 6, Nura 3, Assassination Classroom 4, Prophecy 2,

Tokyo Ghoul 6, Nura 3, Assassination Classroom 4, Prophecy 2

Prophecy, Band 2 (Tetsuya Tsutsui): Der awesomste Manga zuerst. Ich bin immer noch begeistert vom Konzept Cyberterrorismus als Thema zu nehmen und dann auch noch so einen mysteriösen Hauptcharakter wie „Paperman“ den Terror umsetzen zu lassen und daraus eine vielschichtige Story zu stricken, die nicht bloß aus actionreichem hin und her hacken besteht. Papermans „Anschläge“, die bisher glücklicherweise mit recht wenigen Bomben oder gar Todesopfern auskamen, werden immer populärer. Die Polizei ist ihm auf den Fersen, aber trotz sehr intelligenten Beamten hinkt diese immer etwas hinter Paperman her. Der Anonymous-Kerl mit der Papierzeitung aufm Kopf hat halt einfach eine gewisse Genialität für sich gepachtet. Das Ziel der aktuellen Terroranschläge ist sehr interessant, da es sich dieses Mal um eine Umweltschutzorganisation handelt. Doch Paperman bestraft ja laut eigener Aussage nur die Ungerechten – sollte die Organisation etwas zu verbergen haben? Wie unser Lieblings-Cyberkrimineller sich der Organisation annimmt ist mal wieder wunderbar durchdacht. Gibt es irgendwo Paperman-Fanshirts? <3 Aber nicht nur ich fangirle hier, auch im Manga finden viele Menschen Papermans Aktionen toll. Teilweise erfahren wir sogar, warum sie das tun und die Antwort ist, ebenso wie der Hintergrund von Paperman selbst, tragisch, aber vom Mangaka meiner Meinung nach gut durchdacht. Leider nimmt ein üüüüberaus sympathischer und fescher Minister die Attacken zum Anlass, eine Abschaffung der Anonymität im Internet zu fordern. (Kommt mir irgendwie bekannt vor …) Aber da wollen wir doch mal schauen, ob Paperman das auf sich sitzen lässt … leider erfahren wir das erst Ende Juni, weil dann erst der dritte Band erscheinen soll. Noch so lange warten … ;_;

Tokyo Ghoul, Band 6 (Sui Ishida): Den aktuellen Band von Tokyo Ghoul habe ich meinem Messeflyer-Lesezeichen zufolge wohl während der Messe in Frankfurt gelesen. Also während den paar Zugfahrten, wo ich nicht gebloggt oder gedöst habe. :D Dieses Mal darf Ken sogar mal jemanden verprügeln, toll oder? ^^ Dafür wird die Story immer komplizierter. Es tauchen neue Charaktere aus anderen Bezirken auf – und Ken wird plötzlich das Ziel einer seltsamen Ghul-Organisation. Oder irgendwie doch nicht? Das alles hat jedenfalls mit Liz zu tun, aber inwiefern … äh … also ich blicke noch nicht recht durch. Wir wissen nun jedenfalls, dass der neue Charakter auf Seiten der Tauben sich nicht nur durch unglaubliche Brutalität auszeichnet und einen kompletten Sockenschuss hat, nein, er ist auch nicht der Intelligenteste, was so ziemlich alles außer Tötungsmaßnahmen angeht. Juchhe. -.- Ich hoffe ja noch darauf, dass wir im nächsten Band endlich etwas mehr über den Grund erfahren, warum Liz so wichtig ist und dass sich die momentan etwas angeschlagen wirkende Toka endlich besinnt und Ken mal wieder vor irgendetwas rettet. Das hat sie schon so lange nicht mehr, das fehlt ihr sicher. ;) Band 7 soll Anfang Mai erscheinen. Hach, ich hoffe, dass ich dann endlich mal durchblicke. ^^

Nura – Herr der Yokai, Band 3 (Hiroshi Shiibashi): Was soll ich zu Nura noch sagen? ^^ Er lernt nun endlich mit seinem Nacht-Ich zurecht zu kommen und könnte eventuell vielleicht sogar endlich mal den Clan übernehmen. Wenn er sich nicht wieder umentscheidet. ;) Bis dahin stellen ihn diverse Dämonen gerne noch äußerst aggressiv auf die Probe, ob er der Herrschaft über den Nura-Clan überhaupt gewachsen ist. Ach ja, besagtes Nacht-Ich begegnet ein wenig häufig Nuras Kindheitsfreundin Kana, die irgendwie aber auch gerne mal in Schwierigkeiten gerät und vor anderen Dämonenwesen gerettet werden muss. Da aber vermutlich noch einige Intrigen anstehen und fiese böse Dämonenclans aus anderen Hoods davon gehört haben, dass der Nura-Clan mangels frischem Anführer dahinsiecht, müssen sich unsere lieben Dämonen vermutlich im nächsten Band noch mit einem größeren Angriff herumschlagen. Da bleibt vermutlich nur wenig Zeit, um als „erwachsener“ Nura mit Kana zu flirten – und sei man dabei noch so attraktiv/cool/Herrscher der Nacht-mäßig drauf. ^^

Assassination Classroom, Band 4 (Yusei Matsui): Es gibt scheinbar wirklich nichts, was der Herr Tentakel-Sensei nicht kann. Denn Korosensei darf in diesem Band sogar das Loser-Baseballteam der 9E trainieren. Aber zuvor muss noch geklärt werden, ob die allseits belieb … ob Bitch-sensei weiter an der Schule unterrichten darf oder nicht. Dafür muss sie nur einen Anschlag auf den Sportlehrer verüben, der ja bekanntlich überhaupt gar nicht permanent auf der Hut ist. Um die Sache noch spannender zu gestalten, taucht noch ein neuer Mitschüler auf, der die im letzten Band vorgestellte und eingegliederte „Telli“ wohl in seinen Killerfähigkeiten übertroffen hat. Dank dieses Schülers, der wie ein Klischee direkt aus einem Kampf-Anime wirkt, erfahren wir übrigens endlich ein wenig mehr über Korosenseis Vergangenheit und dass die irgendwie doch etwas gruselig zu sein scheint … Mittlerweile ist es übrigens schon Juni und die Schüler haben nur noch rund neun Monate Zeit, um unseren Lieblingslehrer zur Strecke zu bringen. Natürlich erst nach dem Baseballspiel. Mehr kann ich nicht zu diesem Band sagen, ich will euch ja nicht spoilern. Humortechnisch finde ich ihn immer noch gut und die Absurdität so einiger Situationen hat dafür gesorgt, dass ich beim Lesen schief angeguckt wurde, weil ich laut loslachen musste. Band 5 soll am 26. Mai, also kurz vor dem Japan-Tag erscheinen und wird von mir bereits freudig erwartet. Man kann nie genug absurde Tentakelmonster-Stories lesen. :D

So, das war es auch schon. Natürlich stapeln sich hier aber schon weitere Mangas, die ich noch reviewen möchte. Ich sage nur Accel World, Seven Deadly Sins und ein Yaoi-Manga. :) Aber eigentlich wollte ich ja auch erst noch den Media Revolution Sunday machen, bevor der völlig vernachlässigt wird, obwohl ich ihn gerade erst angefangen habe. ^^ Nun ja. Wie fandet ihr den Artikel? Knapp genug oder hab ich euch schon gespoilert? Langweilig oder interessant? Welche dieser Mangas lest ihr? :)

Einen Sonntag voller freiem Internet, ohne irre Psychos und durchgedrehte Tentakelmonster, aber vielleicht mit ein paar gutgelaunten Dämonen wünscht euch
eure 0utofjoint =)

Advertisements

3 Kommentare

Mitreden :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s