Es ist mal wieder so weit! – Liebster Award #5

Die liebe Franzi hat mich nominiert für – ich könnte es nicht schöner ausdrücken – eine „wundervolle Art der selbstfokussierten Prokrastination“, den Liebster Blog Award. :D Danke also an Franzi für die Nominierung, das Zitat und für die interessanten Fragen! :)

Deine Lieblingsteesorte?

Ich bin ja nicht so der Teemensch, aber ich mag Ingwer-Zitronentee sehr gerne. Entweder selbstgeschnippelt oder die sanfte Öko-Mischung von „Sonnentor“ , die mir mal eine Freundin geschenkt hat.

Gibt es einen Film/eine Serie/ein Buch bei dem du als einzige eine andere Meinung hast bzw. dich so fühlst?

Oh ja, so etwas gibt es. Das sind meistens die kreativen Ergüsse berühmter Menschen, die als besonders künstlerisch gelten und für die ich schlichtweg zu doof und zu simpel gestrickt bin. Oder zumindest vermute ich das immer. Das hochgelobte „Life of Pi“, das im Kino auch ein voller Erfolg wurde, habe ich vor Ewigkeiten mal gelesen und fand es … naja. Noch schlimmer erging es mir bei einem der Bücher von Jonathan Safran Foer, das ebenfalls hochgelobt wurde. Es zählt zu einem der wenigen Bücher, die ich nach ungefähr 100 Seiten abgebrochen habe, weil ich einfach nichts, absolut nichts, damit anfangen konnte. Man könnte sogar so weit gehen zu sagen, dass ich nicht einmal mehr weiß, ob das Buch nun „Extrem laut und unglaublich nah“ oder „Alles ist erleuchtet“ war, weil ich beide Titel immer wieder in Zusammenhang mit dem Autorennamen gelesen habe und das irgendwann zu einem Buch verschwamm. Mein größter Kritikpunkt war bei dem Buch an das ich mich nicht mehr erinnere übrigens die fehlende Sinnhaftigkeit der Handlung und mein absolutes Unverständnis dessen, was zum Teufel der Autor der Welt mitteilen wollte. Und mit Haruki Murakami fange ich besser gar nicht an … :D

Aus was ziehst du deine Kraft für das tägliche Leben?

Huuuui. Schwierig das so zu benennen. Ich psychoanalysiere mich ja im Alltag nicht soooo häufig. Das sind vermutlich ähnliche Dinge, wie bei anderen Leuten. Erstens natürlich Freunde, mit denen ich mich regelmäßig austauschen kann – oder sogar treffen! Reallife-Konversationen, man glaubt es nicht! Dann gute (oder spannende) Bücher, mit denen ich die böse fiese Welt ignorieren und mich einkuscheln kann. Ähnliches gilt für Manga und Anime. Und falls ich nicht gerade mal wieder krank bin, dann gehe ich immer noch gerne zum Sport, so für den körperlichen Ausgleich, wenn man den ganzen Tag und den ganzen Abend vorm PC hockt. Ohne irgendwelche Bewegung würde ich sehr wahrscheinlich früher oder später in meinem Zimmer mit Käfigkoller im Kreis rennen.

Was war das letzte wirklich deliziöse, was du gekocht hast?

Aufgrund meiner Weisheitszahn-Erfahrungen muss ich da jetzt die einzig wahre Antwort geben: Haferbrei-Milchreis mit Apfelmus und Sojajoghurt RULEZ! :D

Gibt es eine Filmszene, die dir tatsächlich einmal passiert ist?

Äh, naja, es gibt doch so viele alltägliche Szenen in Filmen, wieso sollte ich mich da im Film fühlen, wenn mir so etwas passiert? Ich habe zum Beispiel schon öfter herumfliegende Plastiktüten gesehen, hatte aber nie das Gefühl mich deswegen in „American Beauty“ wiederzufinden. ^^ Falls du auf dramatischere Vorgänge anspielst: Ich glaube ich achte nicht so regisseurig auf die Vorgänge um mich herum und habe da gar kein Auge für. Mir würden vermutlich nur die absolut unrealistischsten Actionszenen auffallen. Oder falls plötzlich Orks auf mich zustürmen oder so. Das würde ich vielleicht noch mitbekommen. Vielleicht. Wenn ich nicht gerade in die Betrachtung von Herbstblättern vertieft bin oder gedanklich gerade selbst die Welt rette. Was natürlich niemals dafür sorgen würde, dass ich geistig absolut abwesend den Bürgersteig entlangtrotte und Menschen übersehe, die ich kenne. Niemals, sage ich! *imaginäres Cape zurückschlag und dann feststell, dass imaginäre Capes sehr wenig Widerstand bieten und mit dem Schreibtischstuhl im Kreis dreh* Wuuuuiiiiiii! ^-^ Ähem … äh. Nächste Frage?

Welche Sendungen lassen dich die Rundfunkgebühren verschmerzen?

Puh, die Liste wird seeeeeeeeeeehr kurz. Die Anstalt. Das ist die einzige Sendung, die ich regelmäßig schaue. Dementsprechend eine ziemlich teure Sendung. Ab und zu gibt es noch gute Dokus, aber meistens bin ich bei denen (leider!) schlichtweg zu faul, die dann irgendwann in der Mediathek zu gucken.

Welchen Song assoziierst du spontan mit mir?

:D Ach du Schande. Ich habe gerade festgestellt, dass ich das Video zu dem Song nicht kannte, das aber irgendwie von seiner Absurdität her auch zu dir passt. ^^ Refused – New Noise Ich hab die ewig nicht mehr gehört, aber ich mag sie irgendwie. :3

Was wolltest du mich schon immer mal fragen?

Wie geht es dir? ^~^ Alle philosophischeren Fragen, die ich dir noch stellen wollen würde, also die muss man doch so richtig live ausdiskutieren. ;)

Was passierte bei deinem letzten unangenehmen, schlechten oder peinlichen Erlebnis und wie bist du damit umgegangen?

Ööööööh … ich habe vermutlich versucht es zu ignorieren und zu verdrängen, weswegen ich mich jetzt nicht dran erinnern kann. Das passiert dann immer abends beim Einschlafen, wenn gleich mehrere davon in Dauerschleife laufen – gerne auch mit Ereignissen aus der Schulzeit. Gotta love my brain. :> Im Alltag gehe ich damit vermutlich nicht so gut um, wie ich das sollte. Ernsthaft, ich mache bestimmt öfters peinliche Dinge, habe aber einen so guten Verdrängungsmechanismus, dass die mir nie einfallen, wenn ich solche Stories erzählen soll. Mein Selbstwertgefühl kämpft wohl um die letzten Krumen der Achtung, die es noch finden kann. Was sicher nicht an meinem imaginären Cape liegt, nein nein … :D

Was hat dein letztes perfektes, wunderschönes Erlebnis so schön perfekt gemacht?

Habe ich wunderschöne, perfekte Ereignisse? Du stellst aber auch Fragen, Franzi! Ääääääääääääääääh. Da muss ich denken. Ich glaube ich mache mir erstmal nen Kaffee und dann antworte ich. […] Hmm. Ich glaube besonders schön sind immer die Momente, in denen Dinge passieren, die ich mir wünsche, aber überhaupt nicht damit rechne, dass sie wirklich passieren. Mir fällt jetzt leider nur so ein Kitsch-Beispiel ein. :D Wenn man zum Beispiel neben jemandem läuft, den man seeehr gern hat und der- oder diejenige dann plötzlich deine Hand nimmt. Das sind dann so überraschende „awwwr“-Momente. ^^

Ansonsten bin ich persönlich meistens jemand der sich ganz ganz doll über Herbstfarben, grüne Landschaften und andere Anblicke freuen kann. :) Aaah! Ich weiß endlich was! Nur lange genug labern, dann kommt mein Hirn auch mal auffe Sprünge hier. :D Als wir in Singapur waren und ich noch gar nicht realisiert hatte, dass wir wirklich wirklich tausende Kilometer weit weg in einer abgefahrenen asiatischen Metropole waren und diese ganzen krassen Dinge direkt vor meiner Nase waren, da hatte ich einen perfekten Moment. Als wir spätabends in „Gardens by the Bay“ waren und plötzlich die Lightshow mit Musik losging und ich einfach nur vollkommen überwältigt zwischen diesen riesigen Bäumen stand und einer perfekt mit der Musik koordinierten und choreographierten Anblick vor mir hatte … das war einer der wenigen Momente in meinem Leben, wo es sogar mir die Sprache verschlagen hat. Das war einfach SO schön. Bilder hab ich ja ein paar in meinem Singapur-Artikel eingefügt. :)

Denkst du bei Musikern und Schauspielern über deren Sexualleben nach? Wenn ja, welche Erkenntnisse hattest du?

O.o Nein? Also ich denke generell recht wenig über das Privatleben von Stars nach, außer wenn ich dafür plädiere, dass die doch bitte eins haben dürfen. ^^ Wenn darüber lang und breit diskutiert wird, wie bei Justin Bieber oder so, dann bekomme ich das zwangsläufig auch irgendwann mal mit (man lebt ja nicht außerhalb dieses Intörnets), aber in den meisten Fällen denke ich mir dann immer noch: „Ist ja deren Sache“.

Was für Erkenntnisse sollte ich da sonst auch haben? Männer, die eher diese und jene Rollen spielen, neigen eher dazu, sich eine blonde Freundin zu suchen? Sängerinnen in dem und dem Genre haben vermutlich Sex mit Frauen und Männern? Die Schauspieler aus „Fifty Shades of Grey“ stehen vermutlich nicht auf SM? Berühmte Menschen haben es einfacher Sexualpartner zu finden, werden aber auch oft nur wegen ihres Ruhms ausgenutzt und finden deswegen seltener die große Liebe außerhalb des Starrummels? Oder wie? :D Falls ich die Frage falsch verstanden haben sollte, dann sage mir jemand Bescheid. ^^

Ich hoffe Franzi ist ansonsten mit der Beantwortung ihrer Fragen zufrieden und ihr hattet auch ein wenig Unterhaltung dank meiner Antworten. Und noch während ich den Artikel geschrieben habe, hat mich xsehu schon wieder für den nächsten nominiert. Das nimmt ja hier kein Ende! xD Nach dem nächsten Award schreibe ich dann aber bestimmt wieder über ein random Thema, das mir gerade absurderweise in den Kopf geplöppt ist. Da freut ihr euch sicher drüber. :D So langsam bekomme ich übrigens schon ein schlechtes Gewissen, weil ich selbst keine Menschen nominiere. Aber irgendwie habe ich immer das Gefühl, dass alle anderen sowieso schon 400 Mal nominiert worden sind oder gar keine Nominierungen haben möchten. o.o Oder habe ich euch vergessen und ihr möchtet nominiert werden?! Dann teilt es mir mit und ich denke mir Fragen aus, ganz ehrlich! :O Oh, wo wir beim Thema schlechtes Gewissen sind … Bewerbungen wollte ich eigentlich schreiben. Irgendwie habe ich das jetzt vergessen. Weiß gar nicht wie das passieren konnte. Muss an diesem ablenkenden Cape liegen und der Tatsache, dass ich die Welt vor der Langeweile erretten musste! :D

Einen fluffigen, weltrettenden Start in die Woche wünscht euch
eure 0utofjoint =)

Advertisements

6 Kommentare

  1. Also ich werde ja gern nominiert, zähle aber auch zur Sorte Blogger, der zu faul ist sich Fragen auszudenken… und sich ebenso denkt, dass die anderen ohnehin schon ein bis drölf mal nominiert worden sind und irgendwann kein Bock mehr drauf haben :D
    Es gibt einfach zu wenig Blogs, denen ich folge um meine Nominierungen ein wenig variieren zu lassen xD

    Pass auf dein Cape auf! Capes verheddern sich gerne mal in Flugzeugturbinen, Tornados oder Stadtvernichtungsraketen! Ich weiß nicht wie sich das auf imaginäre Capes auswirkt… aber sicher ist sicher :P

    Gefällt 1 Person

    1. „CryOfWrath nominieren …“ steht jetzt auf meinem Merkzettel. Der Anfang ist also gemacht! ^^ Fehlen mir nur noch Fragen …
      Mein Cape! O_O Oh nein! Ich werde ganz doll drauf aufpassen, versprochen! Danke für die Warnung ^^ *zerknautsches imaginäres Cape kuschel* „Niemand wird dir etwas tun, Capy, keine Sorge. Wir halten uns von Turbinen fern …“

      Gefällt 2 Personen

    2. “Life of Pi” und “Extrem laut und unglaublich nah”, waren genial. Ich bin aber auch Mensch der Sachen wirklich Tod interpretieren kann… Was ich mit einem blauen Stuhl alles erklären kann. Ja, ähmm wie war das noch gleich mit der Evolution? Blauer Stuhl! Bei Murakami kann ich mich nur anschließend, da bin ich raus. Ich mag ihn überhaupt nicht… ebenso wie Club der toten Dichter.

      Haferbrei und Sojayogurth lecker… Hör auf ich bekomm Hunger! >.<

      Da ich Fragebögen liebe *hust*, *hust* liebe ich auch nominiert zu werden, aber ich gebe die Fragen nicht mehr weiter :D Bei mir wäre an Final Destination sozusagen.

      Gefällt mir

      1. Nee, ich bin da eher einfach gestrickt xD Den Club der toten Dichter sollte ich aber eigentlich auch mal in Angriff nehmen ^^‘
        Ooh, vielleicht mach ich mir noch einen? *~* Sorry :D
        Okay, dann hätte ich ja schon zwei Kandidaten! :D

        Gefällt 1 Person

  2. Dit war doch wieder mal schön.^^

    1. Das klingt lecker!
    2. Ich glaube du hast „Alles ist erleuchtet“ gelesen.^^ Ich habe die Verfilmung gesehen, aber gelesen habe ich vom Jonathan nur „Tiere essen“.

    Ich hasse es, dass du die Nummerierungen nicht übernimmst. Bin zu faul nachzuzählen, aber der Brei klingt lecker.^^

    Aaaaaawwwweeee, wie toll. Mit Refused lasse ich mich doch gerne assoziieren. Habe ich doch schon seit Monaten Panikattacken wegen dem anstehenden Treffen. Das wird soooo peinlich werden. Ich sach dir, im Nachhinein werden wa uns alle ieder kaputtlachen.

    Wie geht es mir? Hmmm, wahrlich eine Frage, die ich dir sicherlich nicht innerhalb einer Stunde ausformulieren könnte. Im Moment voller Energie.

    Gefällt 1 Person

    1. 1. Yaaaayy, noch jemand der Ingwertee mag/mögen könnte. ^~^ Meine private Version aus einer halben Knolle Ingwer pro zwei Tassen brennt einem vor allem bei Halsschmerzen gefühlt auch alle Bakterien weg. XD
      2. Okay, das kann gut sein :D War die Erleuchtung so konfus?
      3. Ich wollte die Nummern übernehmen, aber WordPress wollte mich dann keine Absätze mehr machen lassen, ohne jedem Absatz ne neue Nummer zu geben :( :(
      Oh, da hab ich ja gut getroffen mit meiner Assoziation :D Wann triffst du denn da wen und wo und so?
      Dennoch ist die Antwort einen Versuch wert! ;) Voller Energie klingt gut. Ich hoffe du hast spannende Beschäftigungen, um sie loszuwerden. :)

      Gefällt mir

Mitreden :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s