Ich bin die vernünftigste Person auf Erden!

Liebe Blogging-Gemeinde,

Wir haben uns heute hier zusammengefunden … Oder viel eher, ihr seid heute … Oder vielleicht auch morgen? Ja, wahrscheinlich eher morgen, es is schon so spät … Äh, ihr seid über diesen Artikel gestolpert und habt euch gefragt: Hey, wollte die nicht schon längst was ganz anderes geschrieben haben? Dazu kann ich nur sagen: Wollte sie und wird sie auch noch! Aber dieses Wochenende war die werte Frau 0utofjoint mal wieder vollkommen zeit- und planlos.

Denn es tut sich ein wenig was bei mir. Ich habe mittlerweile einen Flug gebucht, eine Reisekrankenversicherung abgeschlossen, bis auf den Sprachtest alle Formulare für die Sprachschule in Japan ausgefüllt und das Geld dafür zurückgelegt, mich für eine Vloggingkamera entschieden, die ich nächstes Wochenende bestellen werde und ungefähr zwei Wochen lang in jeder freien Minute recherchiert, welchen Laptop ich mir kaufen möchte, um den bescheidenen Ansprüchen eines Schnittprogramms und meinen überzogenen „ICH WILL DAS BÄSTÄ, EGAL OB ICH DAS BRAUCHE!“-Ideen gerecht zu werden. Einen neuen brauche ich wirklich, da ich auf einem 13,3-Zoll-Nupsi keine Filme schneiden möchte. Egal wie schlecht und sporadisch ich das tun würde, mit einem 13,3-Zoll-Bildschirm wird man beim Schneiden fast instant-bescheuert. Glaubt mir, ich habe es auf der Arbeit schon ausprobiert. Könnte vielleicht einer der Gründe für die nun folgenden Dilemmatatata sein … ^^

Bei meiner Suche nach dem ultimativen Laptop kam es zu dramatischen Szenen. Ich habe mich verliebt – in den Acer Predator *~* – und festgestellt, dass der Laptop meines Herzens so viel kosten würde, wie vier Wochen Sprachkurs inklusive Unterkunft. Nachdem ich dann mein Umfeld während dieser zwei rechercheintensiven Wochen vollgejammert habe, dass dieser Laptop doch sicherlich der eine, der richtige für mich sei, geschah etwas unerwartetes. („Punkt sieben hat mich zu Tränen gerührt!“, „Sie glauben nicht, was dann geschehen ist!“, verdammtes Clickbaiting! :D)

Eine vernünftige Entscheidung. Mit der Betonung auf „eine“.

Es stellte sich nämlich überraschenderweise heraus (also für mich überraschend, nicht für den Rest der Welt), dass wir wohl doch nicht füreinander geschaffen waren. In einer anderen Situation hätten der Predator und ich vielleicht zueinander gefunden, aber die Umstände und mein Kontostand waren einfach gegen uns. Es sollte nicht sein. Ich habe also, im Gegensatz dazu wie man sich sonst in einer Verliebtheitsphase verhält, ausnahmsweise einmal auf den vernünftigeren Teil meines Umfelds gehört und mir keinen 1.600 € Gaming-Laptop geholt. Seid stolz auf mich. Ich habe mich erwachsen verhalten. Erwachsen! Ich! Kaum zu glauben oder?

Ja, ging mir auch so und zum Ausgleich habe ich mir heute nach nur einer Nacht Bedenkzeit einen anderen Laptop bestellt, der ein gutes Stück günstiger war. Warum ich das so spontan gemacht habe? Nun, erstens hatte ich ja schon recherchiert und war mir recht sicher, dass der Laptop kein totaler Schrott ist. (Ich sage lieber mal nicht, welchen ich nun bestellt habe, damit ihr mich da nicht doch noch vom Gegenteil überzeugt … xD) Zweitens, habe ich, vernünftig wie ich nun einmal bin, Samstagabend noch mit einem Kumpel geschrieben und ihm von meinem Gaming-Laptop-Dilemma berichtet und dann eine dieser Aktionen gebracht, mit denen ich mich immer wieder selbst von meiner Awesomeness überzeuge. Ich darf euch das Gespräch kurz wiedergeben, ja?

Es ist die Nacht von Samstag auf Sonntag, null Uhr. Frau 0. Joint: „Der Laptop is so teuer! :( Aber der kann gefühlt alles! Wurde direkt von ner Kollegin gefragt, ob ich denn dann anfangen würde hardcore zu zocken, damit der sich auch lohnt :D“

Antwort des Kumpels: „Kauf ihn dir jetzt und spiel dann in ~ ner Woche mit mir Dark Souls 3 :D“

Nach einer Nacht voller Grübelei; es ist Sonntagabend, 18 Uhr und Frau 0. Joint stellt ihren Kumpel vor vollendete Tatsachen: „… ich klicke jetzt bei Steam auf „Kaufen“. Also jetzt kann keiner von uns mehr nen Rückzieher machen! :D“

Ja. Also ich hab mir dann Sonntag bei Steam einen Account erstellt und Dark Souls 3 vorbestellt, was soweit ich gehört habe eines der eher nicht ganz sooo leichten Spiele auf dieser Erde sein soll. (Das war so eine gute Idee. Nicht.) O_O Ähem. Ich hatte erwähnt, dass ich noch nie irgendein Spiel gespielt habe, das mehr verlangt hat, als ab und zu entspannt irgendwo hinzuklicken, geschweige denn eines, in dem man dramatisch und blutig sterben konnte, wenn man zu doof war? Ich wiederhole an dieser Stelle gerne noch einmal für euch, wie vernünftig ich doch bin. Vielleicht sollte ich die Definition dieses Wortes noch einmal googlen.

Kurzer Ausblick

In den nächsten Wochen werde ich also vermutlich sehr oft meinen Nachbarn indirekt ins Ohr schreien, meinen Kumpel in den Wahnsinn treiben und mich wie der größte Depp auf Erden fühlen. ABER. Danach weiß ich wenigstens endlich, ob das mit diesen Games etwas für mich ist. Und ich habe dann vielleicht sogar das Gefühl, endlich das Recht zu haben, die ganzen Letsplays zu gucken, die ich bisher schon konsumiert habe. :D Wir dürfen gespannt sein.

Zusammengefasst habe ich in den letzten Wochen eigentlich nur Geld ausgegeben. Aber so muss das, wenn man für Japan sparen möchte. :D Japanisch lernen wollte ich auch noch. Gut, dass ich mir jetzt eventuell noch ein anderes zeitintensives Hobby angeschafft habe. Also irgendwie klingt es gerade so, als würde ich das Gegenteil von dem machen, was ich eigentlich machen wollte. Verdammt. :D Aber bis auf den Zeitmangel sind die ganzen Geldausgaben ja wirklich relevant für Japan. Und dank der Krankenversicherung und so weiter kann ich dann bald auch endlich das Visum beantragen. Ganz sicher. :)

Ende des Monats ist übrigens die DoKomi in Düsseldorf, wo ich mich im März als wichtige Vertreterin der Presse beworben habe. Mal schauen, ob die mir noch antworten. Ich hoffe sie antworten bald, damit ich mir im Notfall noch eine Karte besorgen kann. Falls ich bis dahin schon die Kamera besitzen sollte, dann könnte ich mich vor Ort quasi an einem allerersten Mini-Vlog versuchen. Ansonsten gibt es wieder Fotos und Textwüsten, so wie immer. :D Die Kommentar-Artikel kommen auch noch, da war ich am Wochenende nur zu unkonzentriert, um die zu redigieren.

Tja. Jetzt hab ich euch all meine seltsamen Spontankäufe gestanden und damit wieder einmal erklärt, warum ich es immer noch nicht geschafft habe, Blogartikel zu lesen, geschweige denn sinnvolle zu schreiben. Ihr dürft mir natürlich gerne erläutern, warum ihr meine spontanen Ideen für toll haltet – oder mir erklären, dass ich vielleicht doch ein wenig zu impulsiv bin. Aber hey, ich habe immerhin einen halben Tag abgewartet! :D Oder ihr erzählt mir, ob und wann ihr euch zuletzt selbst überrascht habt, weil ihr spontaner wart als gedacht. ^^ Da es nun aber wieder viertel nach 12 ist und ich müüüüüde bin (und vermeiden möchte, aus Versehen doch noch den Predator zu kaufen^^), gehe ich nun mal lieber ins Bett …

Ich wünsche euch einen erfrischend-überraschenden Dienstag!
Eure eventuell bald mit einem Controller umgehn könnende 0utofjoint =)

Advertisements

4 Kommentare

    1. Danke :3 Ich sagte das mit der Vernunft ja bereits, oder? xD Ich bin wirklich gespannt, ob ich bereits nach drei Minuten heulend in der Ecke sitzen werde. Wobei man ja vermutlich erst noch eine Schonphase während der Charaktererstellung hat. ^^

      Gefällt mir

Mitreden :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s