Biometrische Zuggedanken

Ich war mal wieder auf einer Messe unterwegs. Während ich so im Zug vor mich hingegammelt habe, habe ich die Zeit genutzt noch ein paar Artikel auf dem Handy zu lesen und in einem Gratis-Firmenmagazin zu blättern. Dabei bin ich immer wieder auf ähnliche Themen gestoßen, weswegen ihr hier nun (etwas verspätet) meine Grübeleien aus dem Zug findet.

Manchmal hätte ich gern jemanden, mit dem ich einerseits spontan tiefgründige bis blödsinnige Themen diskutieren könnte. Gleichzeitig wäre auch so eine Art Allroundexperte super, den ich zum Beispiel befragen kann, wenn es darum geht, mein Online-Leben sicherer zu machen. Beispielsweise habe ich gerade im Zug gelesen, dass es in den USA bei einigen Banken bereits möglich ist, sich mithilfe biometrischer Merkmale zu identifizieren. Also über einen Iris-Scan der Augen, einen Fingerabdruck oder sogar die Stimmfrequenz.

Die wichtigen Bankmenschen, die sowas wissen, haben der New York Times gesagt, dass sie davon ausgehen, dass Passwörter in einigen Jahren nicht mehr gebraucht werden. Was mich persönlich zu der Frage führt: Wie viele Youtubevideos gibt es eigentlich da draußen, deren Qualität mittlerweile so gut ist, dass man mithilfe zusammengeschnipselter Nahaufnahmen einen Iris-Scanner überlisten könnte? Und wie viele Youtuber haben so einen guten Sound, dass man mit Clips deren Stimme ein ganzes Gespräch mit gelangweilten Callcentermitarbeitern führen, geschweige denn nur einen Satz zur Identifikation abspielen könnte?

Mein Hirn macht aus Nachrichten Halloweenkostüme

Jetzt hätte ich gerne jemanden, der mir sagt „Nein, 0utofjoint, das ist vollkommen unrealistisch, weil die Auflösung selbst bei Nahaufnahmen der Augen niemals gut genug sein kann, um so einen Scanner zu überlisten.“ Aber dann denk ich wieder daran, dass doch irgendwann Leute den Fingerabdruck einer Politikerin anhand von Filmaufnahmen oder Fotos nachgebastelt haben und bin mir nicht mehr so sicher, dass mir das jemand ruhigen Gewissens sagen könnte. Kurzes Googlen zeigt: Es war wohl der Fingerabdruck von Frau von der Leyen – und die Iris von der werten Frau Merkel. Joa. Nice. Wenn man zu genügend Filmaufnahmen noch eine Steuerung hinzufügt und damit quasi ein auf realen Augen basierendes, lenkbares Halloweenkostüm (ihr wisst schon) kreiert, daaaaann weiß ich, dass ich vielleicht doch lieber Passwörter möchte.

Falls ihr euch jetzt denkt: „Hey, aber viele Youtuber nennen doch ihren vollen Namen gar nicht!“ dann ist das leider meistens nur Recherchearbeit, die mit Vorliebe von alteingesessenen Medien bereits verrichtet wurde. Denn die sind anscheinend verpflichtet in jedem Artikel „mit bürgerlichem Namen heißt XY übrigens Soundso Schmitt“ zu schreiben. Und selbst wenn nicht … Wusstet ihr, dass es mittlerweile sehr sehr gute Gesichtserkennungssoftware gibt? In Russland wurde diese anhand eines großen sozialen Netzwerks getestet und könnte bald die Profile der Leute mit jedem öffentlichen Foto im Internet vergleichen. Oder mit Bildern von Überwachungskameras. Oder Aufnahmen von Demos. Alles etwas creepy gerade. Kann mir jetzt jemand mal einen Experten empfehlen, der sowas weiß?

Andererseits hätte das mit den ganzen Daten ja auch durchaus Vorteile. Um mal ein ganz anderes Beispiel zu nehmen: Mithilfe einer genauen und umfassenden Datenanalyse können wesentlich bessere und individuelle Lernpläne und darauf abgestimmte Software entwickelt werden. (Siehe dieser Artikel, Achtung großes pdf, weil Unternehmensmagazin.)

Ohne Internet bin ich so unwissend :(

Wenn wir schon Daten sammeln, dann möchte ich allerdings auch gerne Daten nutzen. Und das am besten überall. Generell wäre ich sehr dafür, dass mal überall flächendeckendes WLAN bzw. ein funktionierendes Mobilfunknetz in Bezug auf Internet eingeführt wird. Da ich mich nämlich nun auf der Rückfahrt befinde und wir gerade irgendwo zwischen Würzburg und Hannover durch die Pampa gurken, ist ein „E“ neben meinen Empfangsbalken gerade schon das Höchste der Gefühle. Und E’s sind leider generell eher nicht mit Webseiten kompatibel, die aus mehr als weißem Hintergrund und drei Buchstaben bestehen, hab ich das Gefühl. Also Google zum Beispiel.

Während also die wunderbaren Videos von der Messe rendern, habe ich keinerlei Möglichkeit wirklich mal nach Experten zu googlen, die sich mit solchen Sicherheitsfragen auskennen. Oder zu schauen, ob klügere oder gebildetere Menschen sich da schon mal Gedanken drüber gemacht haben. Whatsapp funktioniert streckenweise, aber in meinem Bekanntenkreis ist gerade niemand allzu diskussionsfreudig oder überhaupt anwesend. Bleibt mir also nur, euch mein Leid zu klagen. :D

Wobei die Artikelspeicherfunktion vermutlich gerade auch auf mein Handy begrenzt ist. (Nachtrag: Jepp, isso.) Der Artikel wird dementsprechend wohl erst nächste Woche online gehen, da ich sicher erst um vielzuspät zuhause sein werde. (Nachtrag: Jepp, war so.) Also voll unaktuell und so. Hab ich schon erwähnt, dass die Klimaanlage anscheinend immer noch zur Generation „Hups, wir haben ja über 30 Grad, nee, dann geht das nicht!“ gehören zu scheint und der ICE langsam aber sicher kuschliger wird? Nich? Na dann wisst ihr’s nun und könnt euch freuen, falls ihr den Tag stattdessen im Freibad verbracht habt. ^^

Ja, gut. Klimaanlage  klimatisiert wieder, aaaaber dafür gab es in oder um Fulda einen Stromausfall, weswegen alles auf unbestimmte Zeit unbestimmt ist. Aber das sind wir vom Bahnfahren ja gewöhnt, oder? Ein Ding voller Überraschungen – vor allem was die Ankunftszeiten angeht. Die Bahn selbst ist von ihren Ankunftszeiten übrigens auch manchmal überrascht. Die Begründung in diesem Fall war sehr passend: „Liebe Reisende, da wir leider aufgrund einer technischen Störung kein Internet haben …“ – schön, dass sowas der Bahn genauso auf den Keks geht wie mir. :D

Ich mag keine Vorschriften! ^^

A propos auf den Keks gehen … eins meiner Fazits … Fazite? Eine meiner Schlussfolgerungen der letzten Messe ist jedenfalls, dass ich nicht wirklich auf Jobs mit einer Kleiderordnung stehe. Überraschung, ich weiß. ^^ Irgendwie kann ich mir zwar vorstellen zeitweise in einem Café oder so mit „Uniform“ zu arbeiten, aber nicht, wenn ich eigentlich einen kreativen Beruf ausübe. Und vor allem nicht, wenn ich herumlaufen und als Werbeschild dienen soll. Die Arbeit als Promoter (falls man die Leute, die einem Einladungen und Flyer in die Hand drücken so nennt) fände ich ohnehin schon relativ furchtbar. Aber das dann auch noch zu machen, während man eigentlich in der Funktion als unabhängiger Journalist da ist, das geht mir ziemlich gegen den Strich. Es ist zwar nett, wenn alle die gleichen Klamotten tragen und man sich als Team fühlt und mit der Firma identifiziert und Blabla. Nur leider war das bei mir nicht der Fall, weshalb ich mich darin eher unwohl gefühlt habe und froh war, als ich mich abends umziehen konnte.

So, da ich euch jetzt nicht noch mit meinen Messeerlebnissen und meiner üblichen Gestresstheit annerven möchte, war das mal ein fast nahezu kurzer Artikel. ^^ Am Freitag werde ich vermutlich nach Düsseldorf fahren, um mein Visum zu beantragen. Ich hoffe da klappt dann alles. Und ich hoffe, dass ich nicht verpeilen werde, euch davon zu berichten. Ob es einen Vlog geben wird, da bin ich mir noch nicht sicher, weil ich im Konsulat ja vermutlich nicht filmen werde und eine Zugfahrt nach Düsseldorf ist wahrscheinlich auch nicht so spannend. Naja, vielleicht fällt mir ja noch eine Möglichkeit ein, mich vor den Menschen in Düsseldorf zu blamieren, indem ich in der Fußgängerzone in eine Kamera rede … xD Wir werden sehen!

Wie seht ihr das? Nein, nicht meine Filmkünste, sondern die Sachen, die ich vor gefühlten Ewigkeiten weiter oben angesprochen habe. Findet ihr Biometrie ist sicherer als Passwörter oder unsicherer? Und findet ihr die Vorstellung auch eher gruselig, dass jemand Fingerabdrücke oder Irisbilder fälschen kann? Habt ihr vielleicht sogar Ahnung vom Thema und könnt meine Horrorvisionen entkräften? :D Und müsst ihr bei eurem Job bestimmte Kleidung tragen? Wenn ja, wie findet ihr das? Falls nein, würde euch das abschrecken, einen Job auszuüben oder ist euch das egal? :)

Einen datenvolumenreichen Abend wünscht euch
eure 0utofjoint =)

Advertisements

Ein Kommentar

Mitreden :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s