Virtual Reality, Gefühlschaos und Jetset-Leben ^^

Was geht ab, Party People? :D So, damit hätten wir auf jeden Fall schon mal was die Tiefgründigkeit angeht alle Erwartungsmessleisten in den Boden gerammt. Dann kann ich ja drauflos schreiben.

In der letzten Woche war ich bei der Gamescom, habe einen Zwischenstopp bei meiner besten Freundin gemacht, alte Bekannte getroffen und war schlussendlich zuhause bei meinen Eltern, weil meine Oma beerdigt wurde. Bzw. eine Urne mit den irdischen Resten meiner Oma drin. Über die Beerdigung und meine Abneigung gegenüber solchen Dingen habe ich gerade erst einen Artikel geschrieben, deswegen dachte ich mir, schiebe ich möglichst schnell einen eher positiven Artikel hinterher, damit das hier nicht allzu ungemütlich wird. Ich hoffe übrigens, dass ich niemanden mit meiner Abneigung gegenüber gewissen religiösen Praktiken beleidigt habe, aber ich hab einfach mal recht ungefiltert meine Meinung runtergeschrieben. So wie meistens eigentlich. Aber genug über die Vorgänge nach dem Tod, reden wir lieber über das chaotische Leben davor.

Auf der Gamescom ist das passiert, was man sich hätte denken können. Wir (eine Pokémon-fanatische Freundin und ich) kamen uns wie die totalen Noobs vor und sind einfach acht Stunden lang planlos herumgerannt. Es soll sogar Menschen geben, die einen noch schlechteren Orientierungssinn haben als ich und den Ausgang der Messe eine halbe Stunde lang suchen mussten. Ich habe wenigstens direkt die Schilder mit dem Bahn- und S-Bahn-Symbol gesehen, jaha! xD Was wir fast gar nicht gemacht haben, war Dinge auszuprobieren. Es hätte zwar einige spannende Spiele gegeben, aber wir wollten uns erst einen Überblick verschaffen und hatten prinzipiell keine Lust für alles mindestens anderthalb Stunden anzustehen. Ist allerdings doof, wenn man das auf einer Veranstaltung für alles inklusive Toilettengänge machen muss. :D Was wir ausprobiert haben, ist Virtual Reality mit dem Handy. Also nicht mit Google Cardboard, wo man in ein Pappgestell ein Smartphone reinstopft, sondern mit der Luxusversion davon, äh, in die man ebenfalls ein Smartphone reinstopft. Aber halt in hübsch gepolstert, inklusive Einstellrad und funktionierendem Touchdingsi an einer Seite des Brillengestells.

Virtual Reality – pew pew pew! ^.^

Das Spiel war sehr einfach. Wir waren kleine Raumschiffe und mussten durch Kopfbewegungen unser Raumschiff steuern und über das Touchpanel(chen) an der Kopfseite die anderen Raumschiffe abschießen. Das hat wirklich Spaß gemacht und die Tatsache, dass das sehr simple Spiel bereits mit einem Smartphone so immersiv war und ich beim Runterschauen in die Tiefen des virtuellen Weltalls teilweise ein ähnliches Gefühl bekommen habe, als wenn ich über das Geländer eines hohen Gebäudes nach unten geschaut hätte, hat mich davon überzeugt, dass ich VR definitiv noch einmal ausprobieren möchte.

Das mache ich dann, sobald ich einen Job gefunden habe, in dem ich viel verdiene und der mir Spaß ma… sobald ich jemanden gefunden habe, der mir sowas kaufen möchte? Okay, nee, wird nich realistischer. Jedenfalls, irgendwann mache ich das jedenfalls mal! Und wenn ich mir das Zeug ausleihen muss. :D

Sony hat das neue Zeugs auch kräftigst beworden. Im Oktober kommt Playstation VR heraus, das man sich jetzt schon vorbestellen kann. Leider beinhaltet das 400,-€ teure Paket nur eine neue VR-Brille, Kopfhörer und diverse Anschlusskabel. Die Playstation kostet noch einmal locker 300-400€ und die zwingend erforderliche Playstation-Kamera, mit der vermutlich die Position des Spielers im Raum bestimmt wird. Ach und die Move-Controller sind vermutlich auch nicht von vorneherein dabei, nehme ich an. Von den absolut awesome aussehenden Gestellen, bei denen man dann durch auf der Stelle laufen und ducken die Spielfigur steuert (aka Cyberith) mal ganz zu schweigen. Denn die kosten vieeeel und im Fall des omnidirektionalen Laufbands Cyberith wurde die Produktion auf unbestimmte Zeit gecancelt, weshalb vorerst wohl nur Firmen dort lustig in VR-Welten herumspringen können. :( )Ihr seht also, das wäre noch einmal ein längeres Sparvorhaben. Aber vielleicht hat sowas ja bis 2017 jemand aus meinem Bekanntenkreis und ich darf dann ausprobieren. :D

Wo wir schon beim Geld ausgeben sind …

A propos Games. Die ganzen Zugfahrten haben mir übrigens die Gelegenheit gegeben bereits fast einen ganzen Fall von Phoenix Wright durchzuspielen. Endlich ein Spiel, das ich einigermaßen kann! :D Ich habe mir in einem Anfall von Argumentationssicherheit nämlich vor einer Weile Dinge bei ebay ersteigert. Genauer gesagt klang das etwa so: „Ich muss ja in Japan sicher auch ganz viel rumfahren und mich beschäftigen, da ist es totaaaal sinnvoll, wenn ich jetzt 100€ für einen Nintendo 3DS ausgebe!“ Tja, und da ich dann noch entschieden habe, dass ich gerne ALLE Spiele ausprobieren möchte, die es gibt, habe ich gleich nochmal viel zu viel für diverse 3DS-Spiele ausgegeben und festgestellt, dass ich für Legend of Zelda zu doof bin und hoffentlich bald nochmal etwas länger als 30min Zeit habe, um endlich bis zu einem dieser angeblich existierenden Speicherpunkte zu kommen … es gibt doch Speicherpunkte, oder? Oder?!

Dafür macht mir Monster Hunter Spaß, obwohl ich von der Sache mit dem Grinding noch nicht soo begeistert bin ^^ „Och, das Monster musst du nur 17 Mal töten, damit du dir daraus die bessere Rüstung machen kannst, mit der du dann das nächste Monster 34 Mal töten kannst, damit du dir die bessere Waffe für das nächste Monster machen kannst, das du dann …“ Und ich habe mich bisher mit meinen ähem Skills nie getraut, irgendwie mal online zu spielen. o.o Aber gut, ich komme im Moment ja eh nie zum Spielen. Bei den zehnminütigen Bahnfahrten ist es irgendwie am einfachsten, wenn man als Anwalt versucht Leute vor dem Gefängnis zu bewahren. Da wird man nicht so krass aus der Action gerissen, wenn man nach vier Stationen wieder aus der Bahn sprinten muss. ^^“ Ich würde ja auch gerne noch ein Jump ’n Run ausprobieren, also Marioworld oder so, aber nach dem ersten Kaufrausch ist mir dann vorerst doch wieder aufgefallen, dass ich ja sparen wollte. Ich bin so ein vernünftiger Mensch. Manchmal bin ich wahrlich von mir selbst beeindruckt.

Ich bin ruhig, ich bin ganz ruhig, ich bin vollkomm-aaaaaahhhh!

Hach. Meine Vernunft erinnert mich auch schon seit ich wieder hier angekommen bin daran, dass ich ja dringendst mal aufräumen und alles entstauben müsste. Immerhin gewaschen habe ich schon, das is doch was, oder? Sobald dann meine Schlüppis (gibt es wirklich Leute, die ihre Unterwäsche so nennen?) nicht mehr mitten im Weg trocknen, kann ich dann auch aufräumen und endlich meine Möbel fotografieren, damit ich die verkaufen kann. Ich hoffe da kommt noch einmal ein bisschen Taschengeld zusammen, von dem ich keine Spiele, sondern Essen in Japan kaufen werde. Sowieso gerate ich momentan ab und zu in Panik, wenn ich bedenke, dass ich in einem Monat und zwei Tagen bereits im Flugzeug sitzen werden. In EINEM MONAT, Leute! O_O Ich kann noch kein Japanisch und werde das bis dahin auch nich mehr so eben lernen. Ich habe viel zu wenig Geld gespart. Ich habe noch keinen einzigen Vlog für den Japan-Kanal gemacht. Aber ich freue mich trotzdem wie sonstwas! xD Das reinste Wechselbad der Gefühle hier.

Abgesehen von den Möbeln habe ich mittlerweile aber fast alles erledigt. Es steht nur noch ein Arzttermin an und meine Brillenstärke muss leider noch einmal korrigiert werden. Das Internet ist gekündigt, auch wenn ich noch darauf warte, dass mein DSL-Anbieter mir das auch endlich mal bestätigt und ich nicht bis Februar weiterzahlen muss. Strom kann ich wohl einfach mit einem Anruf zum Auszugsdatum kündigen und meinen Handyvertrag werde ich behalten. Der Trekkingrucksack, den mir meine beste Freundin für ein Jahr ausleiht (und der ihrem Mann gehört, aber hey, Eheleute teilen sich ja bekanntlich alles, ne? :D), steht hier neben mir, ist halb so groß wie ich und ich habe trotzdem nicht die geringste Ahnung, wie ich darin alle meine Sachen für 4-12 Monate verstauen soll … ^^ Vermutlich werde ich zwei Handgepäckstücke mitnehmen müssen, da ich meine Kamera dann doch nicht mit dem Rest des Gepäcks herumwerfen lassen möchte und die nicht in meinen Laptoprucksack passt. Hat zufällig jemand Ahnung, ob man das einfach spontan dazubuchen kann?

Sorry, keine Zeit, weil Youtube Gaming!

Irgendwann sollte ich mir vermutlich auch nochmal alle Tipps irgendwo sammeln, die ich von netten Menschen wie Hannah bekommen habe, die ich übrigens auch auf der Gamescom getroffen habe und die schon angekündigt hat, dass sie mich in Japan besuchen will! <3 Zuerst habe ich ja einen Monat lang Sprachschule und dann reise ich und werde im November einige Tage bis eine Woche lang von der Freundin begleitet werden, mit der ich auch in Malaysia war. ^-^ Dann besuche ich eventuell noch einen Kumpel, der zwei Semester in Japan studieren will und schließlich chille ich meine base in Tokyo (das sagt man doch heute so, oder?) und dort kommt mich dann, wenn alles funktioniert, Hannah besuchen. Das wird alles so aufregend! Ich bin auch so gespannt, wie ich das mit dem regelmäßigen bloggen und vloggen hinbekommen werde. Momentan ist da nämlich – wie euch vielleicht aufgefallen ist – nicht so viel los.

Ich bin gerade in einer Meeeh-Phase und bin mehr damit beschäftigt abends Youtube-Videos zu schauen. Außerdem gibt es jetzt ja „Youtube Gaming“ auch in Deutschland, was bedeutet, dass nun Letsplayer auch bei Youtube streamen und ich entweder live mitschauen oder den Stream später nachholen kann. Ein Feature der Livestreams, das ich im Vergleich zu Twitch sehr awesome finde, ist übrigens DVR, was bedeutet, dass man während des Livestreams zurückspulen kann, wenn man etwas verpasst hat. Außerdem sind die Qualitätseinstellungen, wenn ich das richtig verstanden habe, wesentlich einfacher zu handhaben als bei Twitch und der Stream wird zwar automatisch in der besten Qualität (also meistens 1080p und 60fps) aufgezeichnet, man kann ihn mit schlechtem Internet aber trotzdem in niedrigerer Qualität schauen.

Da Youtube sich natürlich an Twitch orientiert, soll es bald auch die Möglichkeit geben, „VIP-Abos“ einzelner Kanäle abzuschließen und dadurch bestimmte Vorteile, wie Chatvorteile zu erhalten. Ich vermute das wird den Emotes im Twitch-Chat ähneln, die man als Twitch-Abonnent bekommt, da man dort ja auch den Streamer durch sein Abo mit Geld unterstützt. Ob jedoch die Einnahmen mit denen bei Twitch vergleichbar sind, kann ich nicht beurteilen, aber je weniger einzelne Geldquellen man hat, desto einfacher ist die Steuererklärung vermutlich. (Fuck, die muss ich auch noch machen …) Allerdings macht man sich so natürlich auch von der einen Geldquelle abhängiger. Andererseits ist man das als Festangestellter sowieso, nur hat man da vermutlich mehr Rechte und im Zweifelsfall weniger Probleme mit Ämtern und Arbeitslosenversicherungsgedöns. Was hier aber nicht das Thema sein soll. Ich bin jedenfalls gespannt, ob viele (so wie die Rocketbeans zum Beispiel) umsteigen werden oder ob es eine Mischung werden wird aus „heute stream ich mal bei Twitch und nächste Woche bei Youtube“.

Was meint ihr? Oder schaut ihr ohnehin keine Streams? Und hättet ihr euch an meiner Stelle zwei bis vier Stunden irgendwo angestellt, um dann vor ganz vielen anderen Leuten als absoluter Noob dazustehen, der im Spiel nicht einmal geradeaus gehen kann? :D Ich erinnere mich an die netten Kommentare eines Kumpels, der mir in einer meiner ersten Runden Rocket League gleich jegliches Talent abgesprochen hat, was einen dann doch vorsichtiger werden lässt, mit wem man seine Fails teilt. o.o Freut ihr euch auch auf Virtual Reality im Wohnzimmer oder haltet ihr die ganze Sache eher für überbewertet? Überlegt ihr vielleicht sogar, euch das entsprechende Equipment zu besorgen? Ihr dürft es ruhig zugeben, ich bin ja demnächst erstmal weg und es besteht keine Gefahr, dass ich bei euch vor der Tür stehe und mit einem „Dankedassichdasausprobierendarf!“ in eure Wohnung stürme. :D Falls nicht, was hält euch davon ab? Die hohen Preise oder reizt euch die Idee allgemein ohnehin nicht so?

Ich gehe dann jetzt mal putzen und Kanaltrailer basteln … habt einen positiv-gefühligen und unchaotischen Sonntag! ;)
Eure 0utofjoint =)

Advertisements

8 Kommentare

  1. Awwwww… deine Aufregung überträgt sich gerade zu auf mich, so telepatisch und so. Bin jetzt viel besser gelaunt als vorher. Du böse, böse Weltenbummler. Mich aus meiner Agonie reißen und dann ins Ausland abhauen ;D

    Ähmm VR? Habe ich ähnlich wie du mal ausprobieren dürfen und zwar auf einer Berufsmesse, allerdings lediglich die Pappversion. Nur wurde mir davon schon so flau im Magen, dass ich wie Frodo wohl die Finger davon lassen werde! Wobei Eagle Flight sah schon irgendwie verlockend aussieht, aber damit Outlast spielen?! Schei…

    Was waren denn deine Highlights? Von wegen beobachteten Spielen…

    Ich hätte ich mich vermutlich ebenfalls nirgendwo angestellt. Ich wäre wohl bei den Rocket Beans hängen geblieben, bei Gronkh den Merch-Ständen sowie vielleicht bei den Indie-Entwicklern. Zelda kann ich bis heute noch nichts abgewinnen. Ist ein nettes Spiel, aber diese Hype. It is overhyped.

    Apropos Oma.. meine Oma nannte ihre Unterhosen Schlüpfer… Ich weiß nicht weshalb. Meine andere Oma denke ich nicht.

    Ps: Nun es kommt ja auf die Fluggesellschaft an… Also AirBerlin und Lufthansa bieten den kostenlosen Service an neben dem Handgepäckstück noch eine Laptoptasche dazu packen. Bei Eurowings kannst du bis glaube ich kurz vor dem Abflug einfach was dazu buchen….

    Gefällt 1 Person

    1. :D Freut mich, wenn ich dir durch meine Hibbeligkeit zu besserer Laune verhelfen konnte!
      Ja, ich glaube die ersten Modelle der VR-Brillen hatten noch eine krasse Verzögerung, die dem Hirn einfach nich bekommen ist. Mittlerweile ist es aber glaube ich erst ab einer gewissen Spielzeit so, dass einem schlecht wird bzw. es hängt auch sehr von den Bewegungen ab, die man im VR-Universum dann macht. Rumlaufen ist wohl oft schlecht, daher teleportiert man sich in den meisten Spielen und bleibt relativ statisch auf einem Fleck.
      Horrorspiele würde ich auch auf gar keinen Fall spielen xD Ich bekomm ja schon bei gruseligen Minecraft-Stories Angst!
      Huh. Youtuber haben wir lustigerweise nirgends gesehen, aber Gronkh hatte ja wohl auch einen ganzen Bereich, der nur für die Leute reserviert war, die von ihm ein Foto oder eine Umarmung wollten. Nach x Stunden anstehen natürlich, denn auch Gronkh kann die Zeit nicht manipulieren.
      Bei den Indie-Entwicklern hat mich spontan nix angesprochen, aber schau mal bei PeeT vorbei (falls du das noch nich hast), der hat gefühlt über jedes Spiel auf der Messe kurz was geschrieben ^^
      Vielleicht ein regionales oder Erziehungsding? Der Schlüppiismus wird wohl auf ewig ein Rätsel bleiben :D
      Alles nich meine Flugdingsis :D Werde also nochmal recherchieren müssen …
      Weißt du eigentlich schon, wann es für dich losgeht? :)

      Gefällt 1 Person

      1. Bei Peet habe ich vorbeigeschaut und plane dazu gerade einen Beitrag :D

        Es gibt zu viele Flugesellschaften, aber dass waren zumindest die mit denen ich nur mit Handgepäck gereist bin. Auf den jeweiligen Internetseiten findet man das ja relativ schnell ;-)

        Gefällt mir

  2. Schlüppa 4 life!

    Ich glaube niemand reagiert vor Aufregung etc. anders. Es gibt kein perfekt vorbereitetes Szenario. Ist vielleicht auch ganz gut. Macht die Sache spannend.
    Ich freu mich sehr für dich und hoffe, dass ich von Berlin aus deine Schritte auf irgendeinem Weg verfolgen darf. Das wird super!

    Gefällt 1 Person

    1. :D Schön, wenn jemand so seine Prinzipien hat. ^^
      Spannend wird’s auf jeden Fall. Ich bin auch sehr gespannt, wie das mit diesem Youtubekram laufen wird. Also ob ich dafür Talent habe, mir das Spaß macht und ihr (oder andere Menschen, die youtubefreudiger sind) das auch gucken möchtet ^^
      Daaaanke :3 Und ja natürlich, ich bitte darum, dass du meine Abenteuer verfolgst und mir ratsam und flauschig zur Seite stehst! ^~^

      Gefällt mir

Mitreden :)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s