kultur

Woran ihr merkt, dass ihr eine Weile in Japan gewohnt habt

Hey, ich bin’s mal wieder! Die prokrastinierende Tante von nebenan! Also „nebenan“ jetzt eher so im virtuellen Sinne. Ich wollte ja mal eine Zusammenfassung machen, was in Japan alles so passiert ist. Aber in letzter Zeit ist mir vor allem aufgefallen, wie viele Kleinigkeiten hier anders sind als in Deutschland und wie oft mich diese Dinge amüsieren. Daher dachte ich mir, ich teile das mal mit euch und mache eine dieser typischen Buzzfeed-Listen. Vom niedlichen bis zum extrem traurigen Fall ist alles dabei. Äh, Punkt sieben hat mich zum Weinen gebracht! Oder so … Nein, meistens sind es eher kürzere Abschnitte zu einem bestimmten Thema und nur manchmal einzelne Punkte. Denn ich wäre ja nicht ich, wenn ich mich kurz fassen könnte!

Also fangen wir an! Ihr wisst, dass ihr bereits eine Weile in Japan gewohnt habt, wenn ihr neue Haushaltsgegenstände braucht und zuerst einmal überlegt, ob es diese Sache im 100-Yen-Laden gibt. In den meisten Fällen lautet die Antwort nämlich ja. Von der Yogamatte bis hin zur Tasse habe ich dort schon so ziemlich alles gekauft. Die Qualität ist dabei natürlich nicht immer optimal, aber wer erst einmal schnell und günstig irgendetwas braucht, wird meist nicht enttäuscht. Und welcher Unmensch könnte schon zu Essstäbchen mit Kätzchen drauf nein sagen?? Vielleicht hattet ihr die folgende Erkenntnis ja auch schon:

(mehr …)