nura

Manga-Rückblick 2: Internet-Freiheit, Entführungen, Killerwettbewerbe

Kaum habe ich den letzten Manga-Artikel hinter mich gebracht, steht schon wieder der nächste an. Nachdem ich vom Manga-Angebot des Frankfurter Bahnhofs sehr enttäuscht war, habe ich durch intensive Recherche herausgefunden, dass es in der Stadt auch einen Hugendubel gibt und dort sogar dreieinhalb Mangaregale stehen. :) Soll heißen: Ich habe mich verlaufen und stand plötzlich vor einem Hugendubel und war begeistert. :3 Äh, ich meine … Wieder habe ich mich nur euretwegen durch vier Mangas geackert, die mir alle selbstverständlich überhaupt keinen Spaß bereitet haben und präsentiere euch hier das Ergebnis, aka meine Meinung dazu. Das klingt doch schon mehr nach Arbeit. ;) Dieses Mal dürfen Irre Sekten bei Tokyo Ghoul 6 mitspielen, Dämonen kämpfen in Nura 3 um die Vorherrschaft, in Band 2 von Prophecy müssen wir uns so langsam Sorgen um das Internet machen und Assassination Classroom 4 ist genauso bescheuert wie alle vorherigen Bände. ^^

Tokyo Ghoul 6, Nura 3, Assassination Classroom 4, Prophecy 2,

Tokyo Ghoul 6, Nura 3, Assassination Classroom 4, Prophecy 2

(mehr …)

Manga-Rückblick: Niedlich, lustig, brutal und tragisch.

Hallihallo liebes Internet, dies wird der erste Mangarückblick, in dem ich mehrere laufende Manga-Serien zusammenfasse. Dieses Mal mit von der Partie sind „Green Blood“, „NO. 6“, „BTOOOM!“ und „Nura“. Auch wenn letzterer nun doch schon ein wenig fortgeschrittener ist als Band 2, ähem ähem. Aber ich kann halt nicht alles gleichzeitig lesen! :D Da es ganz knappe Zusammenfassungen werden, werde ich niemandem etwas spoilern, der die Grundstory kennt. Hoffe ich. :P

NURA 2, Green Blood 2, NO. 6 3, BTOOOM! 6

NURA 2, Green Blood 2, NO. 6 3, BTOOOM! 6

(mehr …)

Dämonen und Deppen – NURA, Herr der Yokai Review

Nachdem mir schon vor Wochen (oder gar Monaten?!) eine sehr nette Buchhändlerin „NURA – Herr der Yokai“ empfohlen hatte, bin ich endlich dazu gekommen, den ersten Band zu lesen. Hier jetzt das entsprechende Manga-Review. :)

Cover "Nura Herr der Yokai" Band 1; Hiroshi, Shiibashi; Kazé Manga

Cover „Nura Herr der Yokai“ Band 1 (+ gratis Lesezeichen :>); Hiroshi Shiibashi; Kazé Manga

Die Yokai – Ein bisschen Folklore für Anfänger

Worum geht es bei „Nura“? Nun, natürlich um Rikuo Nura, den Enkel des großen Yokais Nurarihyon. „Aaaach deeer!“ werdet ihr euch jetzt denken. Den kennt man ja. :D Spaß beiseite, Japaner könnten den guten Nurarihyon wirklich kennen, denn er ist einer der unzähligen Yokai aus der japanischen Folklore – und noch dazu ein ziemlich mächtiger. Gut, aber was sind denn jetzt Yokai? Yokai sind keine Firmenbosse und auch keine legendären Schwertmeister, sie sind übernatürliche Wesen. Man könnte sie böse Geister oder Dämonen nennen. Der Nurariii … Nurahyri … der … Nuras Opa ist jedenfalls ein solches Wesen aus japanischen Legenden und Gruselgeschichten, das der Sage nach einhundert weitere Dämonen beim Hyakki Yakō anführt. Das wiederum ist ein Zug dieser 101 Dämonen um die Häuser, der für Menschen ziemlich gefährlich werden könnte, wenn sie ihm in die Quere kommen. Yokai waren (und sind) vermutlich keineswegs beliebt bei den Japanern, da ihr Lebensziel darin besteht, Menschen zu erschrecken. Wie gefährlich oder unfreundlich ein Yokai ist, hängt auch von der bestimmten Art des Yokai ab und allein die Tatsache, dass davon Hunderte hinter Nuras Opa her rannten, gibt euch den Hinweis: Es gibt unglaublich viele Arten, die alle unterschiedlich aussehen. Menschenähnliche, tierähnliche, geflügelte, objektartige oder gar undefinierbare Yokai. Der Kappa ist zum Beispiel ein Wasserwesen, das ihr vielleicht noch aus Harry Potter vage in eurer Erinnerung herumschwimmen habt. ;) (mehr …)