volontariat

Hamburg Teil 3: Der Volo-Kurs

Die letzten Tage waren echt spannend und ich dachte mir, ich erzähl euch mal, was wir im Volontärskurs bisher so gemacht haben. :) Gelogen, eigentlich fasele ich fast nur über Nervosität, Interviews und darüber den Text vergessen zu haben. Aber falls euch das interessiert: weiterlesen! ;)

Meistens sitzen wir während der Kurse wie in einem Seminar an der Uni in einem Raum und lassen uns von einem „Prof“ aka Dozenten beschallen. Allerdings kann man währenddessen wesentlich schlechter als das gerüchteweise an Unis vorkommen soll Karikaturen des Vortragenden in den Block des Sitznachbarn kritzeln oder Bullshit-Bingo mit den Monologen besonders repetitiver Vortragender spielen. Was einerseits daran liegt, dass wir ja dieses Mal wirklich da sind, um was zu lernen (dummer Witz des Tages) und andererseits die Vorträge oft auch wirklich interessant sind. Außerdem sind es ja nur ein paar Wochen und nicht mehrere Semester Gelaber, die man über sich ergehen lässt. ;) (mehr …)

Auf nach Hamburg!

Ich bin dann mal weg! ;) Im Rahmen meiner Ausbildung werde ich den nächsten Monat über in Hamburg sein. Das heißt, zuerst werden mein halber Kleiderschrank und wichtige Sachen wie Laptop, Kindle, Ladegeräte etc. eingepackt. (Also so ziemlich alle Wertgegenstände aus meiner Wohnung, aber die sind alle wichtig und einen Monat ohne geht nich! xD)

Dann renne ich panisch durch die Gegend und stelle fest, WIE VIEL man eigentlich vergessen kann. Dann packe ich nochmal alles aus. Dann packe ich wieder alles ein und noch ungefähr ein Viertel Kleiderschrank, Malariatabletten, Instantkaffee, Kernseife, Erste Hilfe Sets und anderen vollkommen unnützen Kram dazu, den die in Hamburg „bestimmt nicht haben!“ und dann geht es am Sonntag auch schon los. ^-^ Das heißt, wenn dieser Artikel online geht, bin ich schon unterwegs. (mehr …)